Dating auf Facebook: 6 Flirttipps

dating facebook

E-darling, Elite Partner oder friendscout, es gibt viele Partnerbörsen im Internet die sogar schon in der Fernsehwerbung damit locken, hier den richtigen Partner zu finden.
Wer das schon einmal probiert hat, der weiß, dass das nicht so einfach ist.
Oft bekommt man Emails von seltsamen zwielichtigen Gestalten, die nur auf das Eine aus sind. Seriöse Angebote sind nicht so häufig und dann braucht man eine ganze Menge Glück, dass hier ein passender Partner dabei ist. Außerdem kostet das Ganze auch noch einiges und man kommt schwer aus dem bestehenden Abo wieder heraus.

Was ist aber mit Facebook? Fast jeder von uns hat einen Facebook Account und ist regelmässig online. Auf Facebook sind wir aber nicht primär angemeldet um zu flirten, sondern um uns mit alten Freunden auszutauschen, neue Freunde kennenzulernen, spannende News und Artikel zu lesen und einfach ein wenig unterhalten zu werden.

Die Stimmung auf Facebook ist wesentlich lockerer als in einer Partnerbörse. Was ist der Vorteil davon?

Man kann viel besser flirten ohne dass es gleich zu direkt wirkt.

TIPPS für das erfolgreiche Flirten auf Facebook:

1. Ein ansprechendes Profil

Was ist das erste das du tust, wenn du einen interessanten neuen Menschen auf Facebook kennenlernst?
Richtig! Du siehst dir sein Profil an!

Wie sieht denn dein Profil zur Zeit aus?
Wichtig: Dein Foto sollte freundlich sein und man sollte dein Gesicht gut sehen können. Im echten Leben nimmt man als erstes die Augen und das Lächeln des Gegenübers wahr. Das ist sehr wichtig um miteinander in Kontakt zu treten.
Daher: Zeig dich! Zeige dein Lächeln und dein Augen.

No Go´s: Sonnenbrille, falsche Fotos ( von Stars oder anderen Personen ), Tierbilder, Gruppenfotos, Kinderfotos.

Man(n) will DICH kennenlernen und nicht deine Freunde, Katzen oder Lieblingsstars.

2. Ausreichend Informationen vorhanden

Beim Flirten in der “echten” Welt findet man als erstes die äußeren Parameter heraus: Wo wohnst du? Was machst du? Was sind deine Interessen?

Auf Facebook kannst du dein Profil aktualisieren und all diese Informationen preisgeben.

Veröffentliche: Wohnort, Arbeit oder Schule, Interessen ( Bücher, Filme, Hobbies ), Geburtstag.

Wenn du mit jemandem flirtest, der noch nicht auf deiner Freundesliste ist, dann achte darauf, dass auch “Freunde von Freunde” auf deine Infos zugreifen können.

So kann man Gemeinsamkeiten finden und das liefert Stoff für Gespräche.

Wenn du nur ungern Informationen über dich auf Facebook preisgibst, dann ist das nicht der richtige Ort für dich um zu flirten. Dann ist es besser, du flirtest live in einem Cafe, beim Ausgehen oder in der Arbeit.

Informationen sind wichtig um sich ein Bild machen zu können und um Vertrauen fassen zu können. Ich möchte mich mit niemandem treffen, der alle seine privaten Infos verheimlicht, das wäre mir zu seltsam.

3. Keine Exfreunde Galerie

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Bilder von dir und deinen Exfreunden sind definitiv ein No Go wenn du erfolgreich flirten willst.

Ja, wir wissen alle, dass es jemanden davor gab. Aber wollen wir das wirklich sehen? NEIN!

Aus den Augen aus dem Sinn. Männer lieben die Idee, dass die Frau mit der sie flirten exklusiv nur mit ihnen flirtet. Zu viele Männer auf deinen Fotos lassen deinen Flirt denken, du spielst nur mit ihm oder sammelst Männer.

PLUSPUNKTE beim Flirten: Fotos von dir und deinen Freundinnen, vom Urlaub, von Familienmitgliedern, von Erfolgen, auch Zitate von Motivationsseiten kommen gut an…

Kurz gesagt, zeige ihm, dass du alles hast, was sich ein Mann von einer Frau wünscht: Soziale Kompetenz, Lebensfreude und (!) ein eigenes, erfülltes Leben

Mehr dazu was Männer wirklich wollen hier im Workshop Pandoras Geheimnis )

No Go´s: Exfreunde, Bilder von wilden Parties auf denen du nicht mehr ganz frisch aussiehst, Generell alle Bilder auf denen du nicht zufrieden mit deinem Aussehen bist, zu viele Bilder auf denen du Alkohol trinkst, BITTE keine sexy Unterwäsche Bilder ( das lässt dich billig aussehen, auch wenn du eine tolle Figur hast und die Bilder top sind. Wenn du kein professionelles Model bist, dann lass das besser. Du bist auch so wunderhübsch, man muss nicht alles sehen )

4. Werde aktiv

Wenn dir jemand gefällt, dann nimm Kontakt auf. Das geht am einfachsten über das “Gefällt mir”. Bei einen interessanten oder lustigen Beitrag der Person klicke einfach auf Gefällt mir.

Wenn du mutiger bist, dann schreibe ein nettes oder witziges Kommentar dazu.

Vorsicht: Nicht zu häufig, denn sonst wirkst du wie ein Stalker. Anfangs reicht es wenn du 1-2 Mal pro Woche auftauchst und etwas kommentierst oder dir etwas “gefällt”.

Du wirst bald merken, ob etwas zurückkommt oder nicht. Die meisten Menschen die ein “Gefällt mir” von jemandem bekommen den sie nicht oder kaum kennen, sehen sich dessen Profil an und bei Gefallen antworten sie auch.

So kannst du die Liebe in ihm erwecken.

Wenn er Interesse an dir hat, dann werden bald “Gefällt mir” von ihm zurückkommen.
Das ist dann ein guter Zeitpunkt um ein Gespräch zu beginnen!

Wenn du im Chat schreibst, dann überlege dir einen witzigen Einstieg. Das übliche “Hallo, wie gehts?” klingt abgedroschen und einfallslos. Interessanter ist es, wenn du gleich irgendetwas aktuelles ansprichst. zB.: “Danke für das “Gefällt mir”. Cooles Video hast du letztens gepostet, das war echt genial. Kennst du das hier schon?”

Oder: “Hallo, ich hab gesehen du lebst auch in Wien? Ich bin erst herzgezogen, hast du ein paar Tipps, was ich unbedingt sehen sollte?”

Nimm einfach Bezug auf etwas das gerade passiert ist, etwas das ein gemeinsamer Freund von euch auf Facebook geschrieben hat oder etwas dass die Person selber gepostet hat.

Keine Sorge, am Anfang kommt man sich da komisch vor, aber so lange du freundlich bleibst, kann nichts schief gehen. Im schlimmsten Fall reagiert der Andere gar nicht und dann weißt du wenigstens woran du bist!

No Go´s: Den Anderen herunter machen oder kritisieren, bei allen seinen Beiträge “Gefällt mir” klicken, alle seine Fotos ansehen und “Like” klicken, Gespräche über Exfreunde oder Liebeskummer, und:

WICHTIG: Wenn keine Antwort kommt, dann bitte bitte lass es bleiben und versuche nicht weiter zu fragen oder weitere Emails zu schicken. Stoppe auch die “Gefällt mir” wenn keine Antwort kommt! Du wirst sonst zum Stalker! Mach dir auch gar nicht viel Gedanken, denn ER ist nur ein Fremder auf Facebook, den du nur vom Foto her kennst!

5. Chat auf Facebook

Es gibt Leute, die rund um die Uhr online sind und alle Nachrichten sofort lesen.

Das ist total uncool! Nicht nur lässt es dich so aussehen, als ob du nichts anderes zu tun hättest, du bist auch viel zu leicht verfügbar.

Genereller Tipp: Reduziere deine Facebookzeit und sei nur zu bestimmten Zeiten online. Emails können warten, du musst nichts gleich beantworten.
Du wirkst attraktiver, wenn du nicht zu leicht zu erreichen bist.

Wenn ihr miteinander schreibt, dann versuche einen guten Eindruck von ihm zu bekommen, aber frage nicht zu viel nach. Lass ihn mal erzählen.
Wenn er dich fragt, sei zurückhaltend was dein Liebesleben angeht, aber sehr offen was deine Freundschaften, Hobbies, Karriere betrifft.

Versuche Gemeinsamkeiten zu finden und rede darüber. Halte das Gespräch am Laufen aber lass es nicht zu lang werden.
Wenn der Moment kommt, wo jeder nur noch Smileys schickt, ist es Zeit Good Bye zu sagen.

No Go´s: Endlos lange Chats in denen nichts wirkliches gesagt wird, immer nur über sich selbst zu reden, zu viele Fragen zu stellen, auf jede Frage mit einer Gegenfrage antworten ( Bsp.: ER: Machst du gerne Sport? SIE: Warum fragst du? ), so lange im Chat bleiben bis er das Gespräch abbricht.

Tipps: Überlege dir schon vorher wie lange ihr reden wollt und brich das Gespräch dann ab. Das erhöht die Spannung und er freut sich schon auf die Fortsetzung.  Es ist immer besser, wenn du das Gespräch beendest, als wenn er es tut, also lass es nicht darauf ankommen. Bleib locker und denke daran, dass du mit einem fremden Menschen gerade Kontakt aufnimmst und ihr einander erst Mal kennenlernt. Das hat noch gar nichts zu bedeuten!

6. Ein Treffen vereinbaren

Damit ein Treffen stattfinden kann, muss zuerst einmal ein Freundschaft auf Facebook aufgebaut werden. Kommentiere öfter seine Posts und schreibt regelmässig im Chat miteinander. Die meisten Männer werden sehr bald “Annäherungsversuche” starten und dir Komplimente machen oder Hinweise auf ein Treffen geben.

Wenn Männer noch sehr jung sind oder sehr schüchtern, dann trauen sie sich nicht direkt zu fragen. Dann sagen sie eher so etwas wie: “Was machst du Samstag abend?” Du kannst dann ganz locker antworten: “Wir gehen in dieses Konzert und danach noch ins XY etwas trinken. Und du? Wenn du auch unterwegs bist, dann komm doch auf ein Getränk vorbei.”

Ältere und selbstsicherere Männer fragen dich direkt nach einem Date, wenn sie Interesse an dir haben. Aber auch du kannst den ersten Schritt machen und vorschlagen dass ihr euch trefft. Wenn ER ablehnt OHNE einen neuen Vorschlag zu bringen, dann vergiss es, dann will er einfach nur unverbindlich mit dir chatten und dich nicht weiter kennenlernen.
Wenn er ablehnt weil er wirklich keine Zeit hat, dann wird er sofort einen Ersatztermin anbieten!

Das tatsächliche Verlieben kann nur LIVE passieren, wenn ihr euch wirklich gegenübersteht, wenn ihr Zeit miteinander verbringt und den Anderen sehen und hören könnt. Alles davor ist ein loses Flirten. Bitte denk daran und verliebe dich nicht in einen Chatpartner, denn das kann im echten Leben oft enttäuschend sein.

So schnell wie möglich ein Treffen ausmachen! Der Chat ist ein netter Anfang, aber ersetzt den Prozess des Kennenlernens nicht und vieles kann im Chat gar nicht erlebt werden, wie zB. die Tonalität deiner Stimme, die Mimik und Gestik einer Person, die Ausstrahlung und das Charisma. Nach Facebook kommt dann WhatsApp. Hier findest du hilfreiche Flirttipps für WhatsApp.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer