10 Anzeichen für emotionale Abhängigkeit

emotionale abhängigkeit

Vor kurzem hat mir eine junge Frau geschrieben. Sie hat berichtet, dass ihr Freund sie emotional und körperlich misshandelt. Er beschimpft sie, kontrolliert sie und manchmal würgt er sie auch. Bist Du in einer respektlosen Beziehung?

Das sind schreckliche Dinge und so etwas sollte niemand einem anderen Menschen antun. Für uns als Außenstehende ist vollkommen klar: Diese junge Frau muss diesen Mann verlassen und sich jemanden suchen, der sie mit Respekt behandelt.

Sie fragte mich: “Petra, soll ich bei ihm bleiben oder gehen?”

Natürlich gehen! So schnell sie kann.

 

Doch das ist leichter gesagt als getan, denn wie so viele andere Frauen, ist diese junge Frau nicht verliebt, sondern emotional abhängig.

Gerade hatte ich eine Unterhaltung mit meiner besten Freundin. Wir waren uns einig: Früher hatten es die Frauen schwerer aus einer unglücklichen Beziehung auszubrechen. Sie waren finanziell abhängig und hatten vielleicht keine Ausbildung oder keine Möglichkeit mit ihren Kindern ohne den Mann zu überleben.

Ist das wirklich nur früher so gewesen?

Warst du auch schon einmal in einer Beziehung länger als es dir gut tat?

Bist du vielleicht in einer Beziehung, die dir nicht mehr gut tut und klammerst dich an die Hoffnung, dass es eines Tages wieder besser wird?

Kennst du jemanden, der sich schlecht behandeln lässt und trotzdem nicht geht?

Nun, das ist keine Liebe oder Verliebtheit, das ist emotionale Abhänigigkeit.

Die 10 Anzeichen für emotionale Abhängigkeit:

  1. Wirst du panisch oder ängstlich, wenn du nicht mit deinem Partner zusammen bist oder wenn er nicht anruft obwohl du es erwartet hast?
  2. Hast du in vergangenen Beziehungen die Person mit der du zusammen warst idealisiert?
  3. Machst du deinen Partner für deine Gefühle: positive wie negative verantwortlich?
  4. Hast du das Gefühl, dass du ohne diesen Menschen nicht leben kannst?
  5. Denkst du oft darüber nach wie schrecklich es wäre ihn zu verlieren?
  6. Fühlst du dich innerlich leer und allein wenn er nicht bei dir ist?
  7. Fühlst du dich nur richtig glücklich, wenn er dir Aufmerksamkeit und Bestätigung gibt?
  8. Bist du sehr eifersüchtig und besitzergreifend?
  9. Versuchst du deinen Partner zu kontrollieren und musst du immer wissen wo er gerade ist und was er tut?
  10. Hast du das Gefühl, dass du nur zusammen mit deinem Partner Jemand bist, hängt dein Selbstwert von dieser Beziehung ab?

 

Liebe, die aus Angst entsteht ist keine wahre Liebe, das ist Bedürftigkeit.

Die junge Frau denkt, dass sie ihren Partner braucht. Sie denkt, dass sie ohne ihn in der fremden Stadt niemanden hat. Als einziger Ausweg erscheint es ihr sich wieder neu zu verlieben.

Sich neu zu verlieben ist etwas großartiges. Die Gefahr hier ist nur, dass sie vielleicht wieder in die gleiche Falle tappt und wieder ihr ganzes Leben von einem Mann abhängig macht.

Es ist wichtig zuerst zu lernen alleine glücklich sein zu können und sich alleine als Mensch wertvoll und gut zu fühlen. Ohne die Bestätigung eines Mannes.

Liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest….

Das ist ein toller Buchtitel und es ist auch wahr. Wenn man sich selbst liebt, wenn man emotional frei ist, dann kann man wahre Liebe erfahren.

Dann wird man einen Partner wählen, der auch frei ist und lieben kann und es werden sich zwei Menschen zu einer wunderbaren Beziehung vereinen. Beide sind vorher und ohne den Anderen auch schon glücklich. Das ist nunmal die Grundvoraussetzung für wirkliche lebenslange Liebe und Glück.

Ich muss auch allein glücklich sein können.

Was tun, wenn du emotional abhängig bist?

Lerne was wahre Liebe ist. Liebe ist das Gegenteil von Bedürftigkeit. Liebe gibt anstatt zu nehmen und zu brauchen.

Wenn man auf der Suche nach Liebe ist, dann ist man automatisch bedürftig und erwartet sich die Liebe von anderen Menschen zu bekommen.

Man kann aber beginnen Liebe zu geben!

Fokussiere darauf liebevoll zu sein! Liebevoll zu dir selbst, deinem Partner, deinem Mitmenschen, auch zu fremden Menschen. Beginne einfach zu lieben, auch wenn dir anfangs niemand etwas zurückgibt. Liebe dich und andere. Einfach so.

Wenn du offen bist und liebst, dann wirst du beginnen mehr Selbstbewusstsein aufzubauen. Die Menschen werden anderes auf dich reagieren und du wirst einen Partner finden, der dich auf Händen trägt.

Wenn du dich selbst liebst und akzeptierst, dann wirst du keine Angst mehr haben einen Menschen zu verlieren, der dir nicht gut tut, du wirst erkennen, dass du es wert bist geliebt zu werden. Du wirst weniger verletzlich gegenüber Kritik werden, denn du weißt selber was du wert bist. Genauso wirst du auch weniger kritisieren und mehr lieben und annehmen! So beendest Du eine destruktive Beziehung!

TIPP für den TAG:

Fokussiere bei all deinen Mitmenschen auf die positiven Dinge. Auch die Kollegin im Büro, die dich immer so nervt, auch sie hat etwas Positives an sich.
Fokussiere auch bei dir auf die guten Seiten. Sprich nicht schlecht über dich und andere, sondern versuche wertschätzend und freundlich zu bleiben.

Sprache ist sehr mächtig. Ein böses Wort kann sehr verletzen, ein nettes Wort kann jemandem den Tag retten!

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra