Datest du immer wieder Player? – Dann ist es kein Zufall, sondern ein Muster!

falsche männer

Das Jahr 2022 hat gerade erst begonnen und du warst voller neuer Hoffnung dieses Jahr endlich deinem Traummann zu begegnen. Nach all den Reinfällen bei deinen letzten Dates, warst du endlich wieder euphorisch und zuversichtlich. Du hast wieder einen Mann kennengelernt, ihr habt euch auf Anhieb gut verstanden und bei den Whats App Nachrichten hast du schon gespürt, dass die Chemie bei euch einfach stimmt.

Aufgeregt machst du dich auf den Weg zu eurem ersten Date und PENG! Es ist schon wieder ein Player. Woran hast du es gemerkt? Er wollte, wie die anderen auch, sich erstmal nicht fest binden und war nur für etwas lockeres offen. Die letzte Beziehung macht ihm immer noch zu schaffen, oder was auch immer…im Endeffekt lief es auf das Selbe hinaus, wie bei deinen anderen hoffnungsvollen Dates auch.

Damit du dieses Muster endlich durchbrichst und deinen wahren Traummann findest, habe ich heute 3 Tipps für dich:

1. Wo treibst du diese Männer auf?

Stell dir bitte einmal diese Frage. Sind die Orte immer die gleichen? Triffst du sie immer, wenn du mit deinen Mädels feiern gehst oder schreiben sie dich auf Tinder an?

Egal wo, aber wenn der „Ort“ immer der gleiche ist, dann versuche mal ihn zu ändern. Gehe absichtlich nicht in eine Disko mit der Absicht dort heute einen gutaussehenden netten Kerl zu treffen oder reagiere nicht sofort auf jede Nachricht mit voller Hoffnung, die du bei Tinder bekommst. Wechsle den Ort des Geschehens! Hast du einen Mann anderer Religion kennengelernt? Dann findest du hier, wie du damit umgehen und was du beachten solltest.

2. Liegt es möglicherweise an dir?

Niemand will es gerne hören, geschweige denn glauben. Aber versuche einmal dich aus objektiver Sicht zu fragen, ob es an dir liegen könnte, dass du immer wieder den selben Typ Mann triffst. Undzwar indem du deine bisherigen Dates oder Beziehung einmal im Kopf rekonstruierst und dabei ganz genau darauf achtest, wie es angefangen und wie es geendet hat.

Angefangen mit der ersten Frage, wo du diese Männer überhaupt kennenlernst. Und dann schaust du, was ab diesem Zeitpunkt immer passiert! Lässt sich ein gewisses Muster bei deinen Dates erkennen oder bei den Typen, die du auswählst? Haben sie irgendetwas gemeinsam? Außer dich.

3. „Das würde ich doch niemals tun!“

Hast du dir mal andere Mädels angeschaut, vielleicht in deinem persönlichen Umfeld, die eine glückliche Beziehung führen und du sagtest dir: „So wie die würde ich das aber niemals machen.“

Ich erkläre dir mal etwas genauer, was ich damit wirklich meine.

Eine frühere Freundin von mir hatte zwar immer wieder Beziehungen, aber genau nach einem Jahr endetet jede von denen. Damals hatte ich noch keine Ahnung warum, beziehungsweise dachte ich nicht daran, dass es dort ein gewisses Muster gibt.

In Wahrheit stellte sie die Männer, mit denen sie zusammen war, immer unter sich selber und ihre Freunde. Sie hatte eine Art Rangliste, doch wohl eher unbewusst. Sie war aber nie in der Lage etwas für einen Mann aufzugeben, oder gar überhaupt zu tun. Mit diesen Tricks bekommst du von einem Mann alles, was du willst. Klicke hier.

Eine Verabredung mit den Freunden zog sie immer vor, denn „Die Freunde bleiben ein Leben lang, doch der Partner verschwindet irgendwann wieder.“, so sagte sie.

Sie war nie bereit Kompromisse einzugehen, da sie von vornherein glaubte, die Beziehung würde sowieso nicht ewig halten. Dass die Männer sie nach und nach verließen, ist ja wohl logisch. Denn wer will schon eine Freundin haben, die einem immer wieder deutlich macht, weniger wert zu sein als die Freunde?

Eben dieser eine Satz von ihr: „Das würde ich doch niemals tun!“, bezog sich darauf, mehr Zeit dem Partner zu verbringen als mit den Freunden.

Hast du auch solche Glaubenssätze, die tief in dir schlummern und nur darauf warten endlich an die Oberfläche zu gelangen, um geändert zu werden?

Finde es heraus!

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra