Starke Frauen – Darum hat ein Mann kein zweites Date mit dir!

„Wie kann es sein, dass schöne, kluge und starke Frauen eigentlich immer Single sind und keinen Mann finden?“ – Kommt dir diese Frage bekannt vor? Ich weiß, dass sich einige Frauen diese Frage stellen, vielleicht auch auf sich selbst bezogen. Bist du auch eine dieser Frauen?

Letzten Sonntag überraschte Lea mich mit genau dieser Frage. Wir waren zum Frühstücken verabredet und da ich ein paar Minuten zu früh dran war, setzte ich mich schon an einen Tisch und wartete auf sie. Gerade als ich einen Blick in die Karte warf, kam Lea zur Tür herein, lief zielsicher und hektisch zum Tisch und noch bevor sie auf dem Stuhl saß und ich „Guten Morgen“ sagen konnte, hatte mich die Frage schon erreicht. „Wie kommst du denn jetzt darauf, Lea? Möchtest du dich nicht erstmal hinsetzen?“, fragte ich sie.

Liebst du vielleicht einen Mann der dich im Moment nicht zur Nummer 1 macht? Dieses Video ist für dich, wenn du einen Mann liebst der vergeben ist und der sich nicht aus seiner Beziehung oder Ehe lösen kann.

Ein Problem, das viele starke Frauen haben

Oh ja, entschuldige. Guten Morgen, Petra.“, antwortete Lea. „Kein Problem, aber erzähl: Was ist passiert?“ „Meine Freundin Isabel hat mich heute Morgen angerufen. Sie hatte gestern ein Date mit einem wirklich attraktiven Mann, sie hat mir ein Bild von ihm gezeigt. Und in ihren Gesprächen wirkte er so interessiert an ihr, doch bei ihrem Date hat er einfach zu ihr gesagt, dass er doch nicht an einer Beziehung interessiert sei.

Wenn du gerne Tipps für ein gelungenes Date erfahren möchtest, dann lies hier weiter!

Er möchte sich lieber auf sich und seine Karriere konzentrieren und hat keine Zeit für Zweisamkeit.“, berichtete Lea. „Ohje, das hört sich ganz danach an, als hätte er im Buch der schlechten Ausreden für Männer geblättert.“, sagte ich. „Ja, ganz genau. Aber was ich nicht verstehe, Petra. Isabel ist so eine hübsche und kluge Frau und erlebt diese Reinfälle und Ausreden nun schon seit fast vier Jahren. Wie kann das sein? Ich meine, sie hat doch alles was sich ein Mann nur wünscht.

Sie ist sehr selbstbewusst, kämpft für ihre Ziele, steht auf eigenen Beinen, ist unabhängig und baut sich gerade ihre eigene Firma auf. Sie lernt ja auch viele Männer kennen und im ersten Moment sind sie alle begeistert von ihr und natürlich von ihrem traumhaften Aussehen. So oft hat sie sich in den vergangenen Jahren schon Hoffnungen gemacht und jedesmal ist sie nicht weiter gekommen als ein paar Dates, die immer in irgendwelchen Ausreden endeten, wenn die Männer nicht schon spurlos verschwunden waren.

Tut mir leid, Petra. Wir haben noch gar nicht bestellt und ich habe dich schon mit meinen Fragen überfallen.“

Wieso fürchten Männer starke Frauen?

„Das macht doch nichts, Lea. Das ist natürlich sehr schade für Isabel, dass sie sich so sehr eine Partnerschaft wünscht und sie in den letzten Jahren noch nicht gefunden hat. Aber ich glaube, da steckt mehr hinter als nur Pech mit den Männern. So wie du Isabel beschreibst, wirkt sie auf mich sofort total stark und starke Frauen wirken auf Männer oftmals abschreckend. Das ist auch der Grund, weshalb viele Frauen, bei denen wir uns fragen warum ausgerechnet die keinen Partner haben, sie sind doch so intelligent, sexy und selbstsicher, keinen Mann finden. Das habe ich schon oft erlebt.“

“Seit wann fürchten sich die Männer eigentlich vor den starken Frauen? War das schon immer so?”, fragte Lea mich daraufhin direkt.

Um diese Frage zu beantworten, gehen wir einmal einen großen Schritt zurück in die Steinzeit und zum Anfang der starken Frauen. Damals gab es natürlich auch Unterschiede zwischen den Frauen sowie zwischen den Männern auch. Was es aber nicht gab, waren Unterschiede zwischen stark und schwach. Alle Frauen waren gleich stark in ihrem Gebiet und alle Männer ebenfalls.

So etwas wie einen femininen Mann oder eine maskuline Frau gab es nicht. Es gab einfach Unterschiede im Alter, im Aussehen, im Körper. Das Bild der schwachen Frau kam erst mit dem Wandel, mit der Entstehung der Rollenbilder. Der Mann wurde auf einmal zum Familienoberhaupt, war also ab dann der Starke, der Überlegene, und die Frau sah man als schwach an, da sie dem Mann körperlich unterlegen war.

Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau?

Es ging so weit, dass man die Frau als Eigentum des Mannes angesehen hat und ab dann wurden ihr sämtliche Rechte genommen.

Dann kam die Emanzipation, um wieder Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau herzustellen. Trotz der guten Absichten dahinter, war die Ausführung allerdings nicht ganz optimal.  Man hat die Frau zwar wieder stark gemacht, aber ihr gleichzeitig einige Vorteile genommen. Unter Anderem den des Teamworks. Früher war man nie alleine, sondern immer in Teams, sei es Familie, Freunde oder Nachbarn. Alle waren füreinander da, tagtäglich und auch räumlich. Mittlerweile gibt es so viele Single-Haushalte wie noch nie zuvor und man muss das alleine schaffen, was früher zwei Menschen geschafft haben, ich sag nur Single-Mama.”

„Du hast vollkommen Recht, Petra. Einige meiner Freundinnen sind Single-Mütter mit Job, die sich einen Partner wünschen, der mit ihnen als Team arbeitet und lebt.“, fügte Lea hinzu. „Aber warum fällt es manchen Männern so schwer mit so einer Frau zusammen zu sein? Ich kenne selber Männer, die sich lieber Frauen ausgesucht haben, die weniger selbstständig waren. Was genau macht den Männern so Angst?“, wollte Lea unbedingt wissen.

Das große Geheimnis

Alle Menschen auf dieser Welt wollen geliebt werden. Alle Menschen wollen Bedeutung für einen anderen Menschen haben, sie wollen wichtig sein, anerkennt und geschätzt werden. Die Männer wollen das und sie brauchen das auch. Das Problem ist aber, dass sie ein total falsches Bild von einer starken Frau haben. Es kommt nämlich einfach auf die Definition an. Überleg mal: Wie stellst du dir starke Frauen vor?

Vielleicht kräftig, maskulin, kontrollierend, nicht fröhlich? So sieht in etwa das Bild in den Köpfen vieler Menschen aus, wenn sie an eine starke Frau denken. Doch das entspricht natürlich in keinster Weise der Realität. Eine starke Frau muss sich nicht ändern, um einen Mann zu finden, der Mann muss seine Definition von einer starken Frau ändern. Die Stärke der Frau ist etwas natürliches und liegt schon von Natur aus in uns drin. Eine Frau, die nicht stark ist, kann kein Kind gebären.

Durch das falsche Bild einer starken Frau, gehen die Männer keine Beziehung mit ihr ein, weil sie Angst haben nicht gut genug zu sein. Sie glauben eine starke Frau könnte ihnen die Gefühle nicht geben die er braucht, und zwar Anerkennung, Wertschätzung und Liebe. Das ist das Geheimnis, warum die meisten Männer sich von vornherein Frauen aussuchen, bei denen sie sich sicher sind, dass sie ihnen nicht unterlegen sein können.

Was starke Frauen bei Dates besser machen können

Lea: „Isabel zählt definitiv zu den starken Frauen, ich kenne sie schon sehr lange und weiß wie wichtig ihr immer Selbstständigkeit und besonders gute Leistungen waren. Ich habe das immer sehr an ihr bewundert und fand es toll wie sie so vieles in ihrem Leben erreicht hat. Aber was kann sie denn jetzt tun, damit die Männer bei den Dates nicht von ihrer Stärke abgeschreckt sind? Ich weiß, dass sie Menschen auch viel Liebe, Zuwendung und Anerkennung geben kann.

Die Männer müssen wirklich keine Angst haben, dass sie sich nicht gut genug fühlen bei ihr. Ich glaube es liegt an den Dates mit den Männern. Bis dahin sind sie alle immer total interessiert an Isabel und nach dem Date verschwinden sie dann plötzlich oder sind doch keine Beziehungsmenschen.“

Eine starke Frau kann jeden Mann haben – mit diesen Tricks!

Wie sich starke Fraue sich präsentieren

Einer Frau ist natürlich nicht das Wort „stark“ in Großbuchstaben auf die Stirn geschrieben, sodass jeder Mann das erkennt, wenn er sie bloß ansieht. Es liegt daran, wie die Frau sich präsentiert. Ich kenne auch eine Frau, die wunderschön ist, eine tolle Ausstrahlung hat, so wie Isabel hat sie auch schon einiges geleistet, gerade beruflich. Seit ich sie kenne, hat sie immer super Noten geschrieben und ihr Studium ebenfalls erfolgreich abgeschlossen und dennoch war sie immer traurig, weil sie schon so lange Single war.

Viele haben sich bei ihr auch immer gefragt, warum sie keinen Mann findet. Die Antwort darauf ist ganz leicht: Sie hat sich immer nur über ihre Leistungen identifiziert. Das habe ich bei jedem Gespräch mit ihr festgestellt und da sie mit diesem Auftreten auch bei ihren Dates war, ist es kein Wunder, dass die Männer nicht geblieben sind. Wie du bereits weißt, haben Männer einen Jagdtrieb. Sie wollen eine Frau beim Date beeindrucken, von sich überzeugen, sie jagen und schließlich erobern.

Was passiert aber, wenn die Frau zum Date kommt und sagt: „Ich war immer eine Einserschülerin, die Beste meines Studiengangs, habe eine erfolgreiche Firma gegründet…“ Wie will der Mann dann noch so eine Frau beeindrucken, womit denn? Viele Männer ziehen sich zurück, weil sie glauben sie hätten ihr nicht genug zu bieten. Sie waren vielleicht keine Einserschüler, haben „nur“ eine Ausbildung gemacht und nicht studiert, haben keine Firma gegründet, was zur Folge hat, dass sie wahrscheinlich weniger verdienen als die Frau.

„Verstehe, Petra. Aber was soll Isabel denn sagen? Soll sie verschweigen, dass sie erfolgreich ist und einfach so tun, als hätte sie keine Firma gegründet, damit die Männer keine Angst mehr vor ihr haben?“, fragte Lea ironisch und lachte dabei.

„Nein, natürlich nicht. Man sollte immer ehrlich sein und gerade beim ersten Date nicht mit einer Lüge starten. Du kannst Isabel aber raten, ihre Leistungen und ihr Business aus dem Date einfach rauszuhalten. Ein Mann ist schließlich an der wahren Person interessiert, daran wie sie wirklich ist und wie sie denkt. Und ich bin sicher, wenn sie sich so mit Männern trifft, dann wird sie auch schon bald einen Mann für’s Leben finden.“

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer