3 Anzeichen einer bevorstehenden Trennung

bevorstehende trennung

Eine Trennung ist immer sehr schwer, doch wäre es nicht besser, wenn man sich schon auf das Ende einstellen kann, damit es nicht ganz so schmerzhaft wird?

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen, dass die Beziehung in naher Zukunft ein Ende nimmt, doch wenn du die Anzeichen erkennst, kannst du dir überlegen ob du diese Beziehung wirklich willst oder nicht. Wenn du weißt, dass es zu einer Trennung kommt wenn es so weiter geht, dann kannst du auch was daran ändern, dass es nicht soweit kommt, wenn du die Beziehung retten willst. Wichtig ist erstmal welche Anzeichen das überhaupt sind.

1. Flaute im Bett

Wenn schon seit einiger Zeit das gemeinsame Bett ausschließlich zum Schlafen genutzt wird, ist das das wohl offensichtlichste Indiz für eine Beziehungskrise. Ich rede hier nicht von ein paar Wochen ohne Sex und körperliche Nähe, sondern von mehreren Monaten. Liebe besteht schließlich nicht nur aus Sex, deshalb ist es wichtig keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, wenn dein Partner mal ein paar Tage zu müde dafür ist. Sollte sich aber eine lange Zeit nichts daran ändern und dich dein Partner „von der Bettkante schubsen“, auch wenn du dir so oft viel Mühe gibst und dir neue, spannende Ideen einfallen lässt, dann wird es wirklich kritisch. Eine Umfrage des Online-Datingportals Parship ergab, dass für 37 Prozent der Deutschen eine Flaute im Bett ein eindeutigen Zeichen sind. 2500 weibliche und männliche Singles zwischen 18 und 65 Jahren wurden dafür befragt.

 

Die sexuelle Dürrezeit steht also ganz oben auf der Liste.

2. Streit

Der wohl logischste Aspekt, der dir bestimmt als erstes in den Sinn gekommen ist, ist der häufig auftretende Streit. Liebe Worte, Lob und Komplimente verschwinden mehr und mehr in den großen Streitigkeiten zwischen euch. Meinungsverschiedenheiten kommen natürlich immer wieder auf, jeder hat schließlich seine eigene Meinung, die er vertritt und auch Streitigkeiten finden mal den Weg in eine glückliche Beziehung, doch der Punkt an dem die lauten, bösen Worte die netten Worte übertrumpfen ist sehr gefährlich. Es gibt tatsächlich einen Weg, wie man „richtig“ streitet. Wenn du richtig streiten lernen willst, klicke hier. Es gibt aber eben auch einige No Go’s, die du beim Streiten unbedingt vermeiden solltest. Dazu zählen Androhungen von einer Trennung, Schuldzuweisung, bestrafendes Schweigen, Desinteresse an deinem Partner. Zwei Dinge, die ganz wichtig für eure Beziehung sind, wenn ihr mal wieder eine Auseinandersetzung habt: Zuhören und Verständnis zeigen.

3. Keine Zeit

Wenn dein Partner seine Freizeit nur noch selten bis gar nicht nutzt und sich entweder mit Freunden verabredet oder lieber alleine sein möchte als etwas mit dir zu unternehmen. Ein großes Anzeichen einer bevorstehenden Trennung kann auch sein, wenn sogar der jährliche Urlaub mit dir und deinem Schatz wegfällt, weil er dieses Jahr lieber mit seinen Kumpels in den Urlaub fliegen will. Ihr zeigt kaum noch gegenseitiges Interesse und die Gedanken sind auch meist ganz woanders als bei euch beiden. Im Kopf geht ihr schon Dinge durch, die ihr jetzt gerne machen würdet, die nur leider weit weg von eurer Beziehung sind. Führt ihr eine ungesunde Beziehung? Finde es heraus!

Diese 3 Anzeichen KÖNNEN eine bevorstehende Trennung bedeuten. Wenn eins der Zeichen bei euch zutrifft und du nicht weißt ob das so schlimm ist, dass ihr auseinander geht, dann vertraue einfach auf dein Bauchgefühl. Nicht jede Trennung hat überhaupt Anzeichen, manche können sehr überraschend für dich sein.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra