Einsam zu zweit

einsam zu zweit

Sich in einer Beziehung einsam zu fühlen, ist oftmals der Anfang vom Ende. Sobald die Beziehung nicht mehr so verläuft, wie sie es sollte, und jeder lebt als wäre er single, wird er es auch schon bald sein. Wann ist es jedoch so, dass du dich einsam fühlst?

Dazu erzähle ich dir eine kleine Geschichte.

Es war einmal ein Paar. Sie liebten sich ohne Ende, kamen nicht mehr voneinander los. Jede freie Minute wollten sie zu zweit verbringen, sie hatten unglaublich viel Spaß. Von Anfang an verbrachten sie keine Nacht mehr alleine und so gab die Frau schnell ihre Wohnung auf und zog bei ihm ein. Die ersten Jahre waren sie so glücklich miteinander. Sie erzählten sich alles, lachten und es war sehr romantisch. Es war eine Märchenbeziehung. Doch eines Tages zog sich der Mann mehr und mehr zurück. Es fing an mit einer Stunde am Tag, die er für sich allein brauchte und endete mit 12 Stunden. Nur das Bett teilten sie sich noch.

Sie sprachen kaum mehr miteinander, weil er nicht reden wollte. Gefühle, Sorgen und Ängste wurden ohnehin nicht mehr besprochen. Und so ließ der Mann seine Frau alleine. Alleine mit ihren Ängsten, wie die Beziehung wohl weiter geht, mit den Sorgen die sie haben würde, wenn sie ihn verliert und dem Gefühl der Einsamkeit.

 

So kann es passieren, dass aus einem glücklichen Paar, zwei wie Singles lebende Menschen werden, die sich nur noch das Bett teilen.

In dieser Geschichte war es nicht nur eine Form der Einsamkeit, falls dir das aufgefallen ist. Es waren gleich zwei.

1. Man ist wortwörtlich alleine

Der Mann wollte den ganzen Tag für sich sein und ließ somit die Frau im wahrsten Sinne des Worte alleine. Häufig passiert sowas in der Realität, wenn, sagen wir mal der Mann, mehr Zeit auf der Arbeit verbringt. Jeden Tag stehen Überstunden bei ihm an und abends braucht er nur seine Ruhe oder verplant seine Freizeit mit Freunden.

Ab wann ist das ein Zeichen des Einsamwerdens?

Die Partner sollten immer Verständnis füreinander aufbringen, Kompromisse eingehen und darauf achten, dass beide sich wohl fühlen. Macht dein Mann jetzt mal 10 Tage hintereinander Überstunden und hat dann anschließend keine Zeit mehr für dich, heißt das noch nicht, er wird dich alleine lassen und hat kein Interesse an Zeit zu zweit.

Du wirst den Moment erkennen, in dem es ein Zeichen der Einsamkeit wird. Es ist der Punkt, an dem du kein Verständnis mehr aufbringen kannst, weil du dich bereits zu einsam fühlst. Steht eine Hochzeit bevor, doch du hast Zweifel? Dann findest du hier 5 Fragen, die dir Klarheit verschaffen!

Lösung: Die Lösung ist in den meisten Fällen Kommunikation. Sag deinem Mann wie du dich fühlst und was du dir wünscht. Nämlich, dass er mehr Zeit für dich hat. Und ob eure Beziehung in Gefahr ist oder nicht, erkennst du an seiner Reaktion.

2. Er blockt die Kommunikation ab

Im zweiten Teil meiner Geschichte lässt er sie mit ihren Gefühlen alleine, indem er einfach nicht mehr mit ihr reden will. Oder vielleicht nur oberflächlich. Auch das ist ein Zeichen, dass in der Beziehung etwas nicht stimmt. Wenn das Paar nur noch über Oberflächliches reden kann. Über Nachbars Garten, die Sales im Supermarkt oder die letzte Meldung in den Nachrichten.

Wo ist das Persönliche? Wo ist das Interesse am eigenen Partner?

Manche Paare sind schon so weit, dass sie es sich nicht mehr erlauben über Gefühle zu reden. Das  Wichtigste einer Beziehung, nämlich das Wohlbefinden beider Partner, wird ignoriert. Der Alltagsgesprächsstoff wird von Außen bestimmt und nur dafür genutzt, das Schweigen zu übertönen.

Das geht jedoch meist erst von einem der beiden aus, in diesem Fall ist es der Mann. Du fühlst dich einsam, weil er dich mit deinen Ängsten, Sorgen und Gefühlen alleine lässt.

Möglicherweise weiß er, dass du dir Sorgen machst, aber unternimmt nichts dagegen sie dir zu nehmen. Noch nichtmal ein Wort. Er setzt sich darüber hinweg und macht weiter, mit dem Wissen, es bereitet dir Kummer.

Dies ist kein Boden, auf dem die Liebe gedeihen kann. Eine Partnerschaft, die von Kummer und Sorgen gefüllt ist, ist keine Partnerschaft für die Ewigkeit.

Ist dein Partner depressiv? Dann ist es vielleicht nur eine Phase. Aber hier findest du alles, was du tun musst, wenn er Depressionen hat.

Lösung: Wenn du schon versucht hast, mit ihm darüber zu reden, sich aber trotzdem nichts ändert und du einfach nicht mehr glücklich bist mit der Situation, solltest du es vielleicht selbst in die Hand nehmen und die Situation ändern. Du kannst immer noch entscheiden, was für dich das beste ist. Eine Beziehung, die dich unglücklich macht oder ein Neuanfang, mit Aussicht auf deinen wahren Mr. Right.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer