Was tun gegen Einsamkeit?

einsamkeit

Liebe ist ein Grundbedürfnis. Jeder Mensch ist auf der Suche nach Liebe und Anerkennung, nach Zugehörigkeit und Nähe – auf welche Art auch immer diese Suche aussieht. Der eine ist glücklich mit seinem beruflichen Erfolg, der andere sucht seine Erfüllung durch Familie und Freunde. Weißt Du, wo Du Liebe herbekommst? Hast Du schon eine Quelle der Liebe in dir gefunden und bist unabhängig von deiner Umwelt?

Es gibt viele Menschen, die ein Lächeln nach Außen tragen, aber wenn sie abends im Bett liegen ziemlich einsam sind. In der Stille ist das große Loch zu spüren, das man tagsüber versucht hat zu stopfen. Bitte verwechsele nicht allein sein mit Einsamkeit. Allein sein bedeutet, dass keine andere Person um einen ist. Manche Menschen sind sehr zufrieden damit und halten es gut allein aus. Dann gibt es aber noch die Einsamkeit: Das Gefühl ungeliebt, wertlos und auf sich allein gestellt zu sein. In schweren Momenten wird dann alles noch schlimmer: Krankheit macht man schwer durch, weil man nach Mitgefühl sucht oder nicht weiß, für wen man schnell wieder gesund werden soll. Auch schöne Momente sind nicht so schön, als wenn man mit Menschen zusammen ist, bei denen man sich willkommen und zugehörig fühlt. Was gibt es schlimmeres als einsam zu sein? Jede Schwierigkeit scheint unüberwindbar, weil der Rückhalt eines anderen Menschen fehlt. Es ist freudlos. Für viele ist das Gefühl der Einsamkeit schmerzhafter und intensiver als körperlicher Schmerz. Jeden kann es treffen – unabhängig vom Alter, ob in einer Beziehung oder nicht und das leider auch in Zeiten von Social Media und Smartphones (oder gerade deswegen?).

Fühlst Du dich einsam, weil Du Single bist? Oder hast Du immer wieder das Gefühl, obwohl Du in Gesellschaft von Menschen bist?

Denkst Du dir manchmal so:

„Ich bin unwichtig.“

„Niemand versteht mich.“

„Ich bin anders, etwas stimmt mit mir nicht.“ oder

„Ich bin zu fehlerhaft.“

Hast Du vielleicht auch Angst, dass Menschen dich ablehnen und mies behandeln? Dann bekommst Du hier Tipps, wie Du aus der Einsamkeit herausfindest!

Es ist zwar nicht schön, sich einsam zu fühlen – aber man kann dieses Gefühl als Motor verwenden, um einen Änderung in seinem Leben zu bewirken. Wenn Du Single bist, dann denke nicht länger darüber nach, wie toll das Leben mit Partner wäre – er ist nun mal im Moment noch nicht da. Also behandele dich selbst gut: Wenn Du beispielsweise immer aus dem Topf auf dem Sofa isst, weil ja niemand da ist um das Essen schön anzurichten und den Tisch liebevoll zu decken, dann behandelst Du dich selbst ziemlich abwertend. Es sind oft Kleinigkeiten, aber sie machen in Summe sehr viel aus. Mein Tipp: Behandele dich selbst so, wie Du deinen Traummann behandeln würdest. Du weißt schon: Candle-Light-Dinner und so… hast Du das schon mal nur für dich gemacht? Mehr zum Thema Selbstwertschätzung findest Du hier.

Wenn Du dich noch nicht allzu sehr isoliert hast, dann versuche wieder Anschluss zu finden. Du fühlst dich aus dem Grund einsam, weil Du dich nicht zugehörig fühlst. Melde dich mal wieder bei einer alten Freundin, schreibe ein Paar Leute an ob sie sich mit dir Treffen wollen. Oder mache einen Kurs, zu einem Thema, dass Du schon immer ausprobieren wolltest. Auch in Sportvereinen o.ä. lernt man neue Leute kennen und hat ein gemeinsames Ziel. Das verbindet! Lerne mehr von dir zu erzählen, um anderen an deinem Leben teilhaben zu lassen. Das knüpft und stärkt Freundschaften.

Auch kann es eine tolle Sache sein, wenn man ein Ehrenamt übernimmt. Stell’ dir vor, Du kümmerst dich um einen kranken, älteren Menschen, der sich genauso einsam fühlt wie Du. Einmal die Woche ein Besuch kann so viel bewirken – Du kannst dich ja super in diese Person hineinversetzen.

Diese Tipps versprechen keine Garantie, dass die Einsamkeit dann sofort verflogen ist. Aber es sind kleine Schritte raus aus dem Schneckenhaus! Du bist ein toller Mensch, die Welt wäre nicht die gleiche ohne Dich! Also lerne wieder, dich gut zu behandeln.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra