Psychologische Tricks für mehr Attraktivität

Jede von uns, besonders die die single sind versuchen sich so attraktiv wie möglich zu machen, um auf erfolgreiche Männerjagd zu gehen. Wir glauben allerdings, dass allein unser Aussehen dafür verantwortlich ist wie attraktiv wir sind. Also versuchen wir mehr und mehr aus unserem Aussehen herauszuholen, tragen dick Schminke auf, stylen die Haare und das Outfit muss auch perfekt sein. Das ist natürlich auch richtig, dass wir uns vor einem Date schick machen, doch nicht allein darin liegt unsere Attraktivität. Wie wir einen Mann von uns überzeugen können, ganz abgesehen von Aussehen und Charakter erkläre ich dir jetzt mit ein paar psychologischen Tricks. Zu welchem Liebestyp zählst Du?

1. Nähe

Es hat sich herausgestellt, dass die Nähe zu jemandem ein entscheidender Faktor der Attraktivität ist. Das bedeutet, wer zum Beispiel im Studium direkt neben dir sitzt oder auch direkt neben dir wohnt, ist wahrscheinlich auch jemand mit dem du befreundet bist oder sogar zusammen bist. Zum einen ist bei jemandem, den du regelmäßig siehst und in dessen Umgebung du dich aufhältst klar, dass du auch mit dem in ein Gespräch kommst und zu ihm Kontakt aufnimmst. Wenn ihr euch regelmäßig seht, kommt ihr euch automatisch attraktiver vor.

Das heißt also für dich: Sei so viel es geht in der Nähe deines Schwarms, aber übertreibe es nicht! Du sollst ihn nicht gleich stalken.

2. Ähnlichkeiten wirken anziehend

Wir suchen uns meistens einen, der so ist wie wir sind oder wie wir gerne wären. Beim Date suchen wir gleich nach Gemeinsamkeiten wie Hobbies, Werte oder auch in der Persönlichkeit. Allerdings spielt dabei keine Rolle, ob wir uns tatsächlich so ähnlich sind oder ob wir es nur glauben. Selbst wenn wir es nur glauben, wird unser Gegenüber gleich viel attraktiver für uns.

Erstaunlicherweise zählen nicht nur Ähnlichkeiten im Charakter dazu, sondern auch im Aussehen. Kommen wir in einen Raum und können uns entscheiden wo wir uns hinsetzen, setzen wir uns wahrscheinlich zu jemanden hin, von dem wir glauben er ist so ähnlich wie wir. Wir können ihn natürlich nicht scannen und wissen nicht wie er in Wirklichkeit ist, doch unser Glaube hängt auch davon ab wie er aussieht. Hat er dir gleiche Haarfarbe, trägt er auch eine Brille? Solche Dinge tragen dazu bei unbewusst zu glauben, dass er uns dadurch ähnlich ist. Wie verliebt er sich? Klicke hier!

3. Wir mögen wer uns mag

Alleine das Wissen, dass uns jemand besonders mag und wertschätzt erhöht unser Interesse an ihm. Wenn er dir genau zuhört, beim Sprechen näher zu dir kommt und ununterbrochen den Augenkontakt hält, lasst darauf schließen, dass er an dir interessiert ist. Wahrscheinlich werden wir diese Person auch mögen und eher attraktiv finden, weil wir davon ausgehen, dass sie uns mag.

Nehmen wir mal ein, ein Freund von dir, mit dem du vielleicht ein paar Monate befreundet bist und in dem du auch nie mehr als einen platonischen Freund gesehen hast, gesteht dir seine Gefühle. Kannst du da sofort „NEIN!“ sagen oder überlegst du ob er dir auch mehr gefallen könnte als du dachtest? Ein kleiner Hinweis: Das Zweite ist nicht gerade unrealistisch.

Konkret zusammengefasst heißt das: Sei ihm nahe, sucht nach Gemeinsamkeiten und zeige ihm, dass du Interesse hast!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Flirten und Kennenlernen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer