Warum behandelt er mich so?

“Er ruft mich nicht mehr an”, erzählt mir Katharina. “Ich tue alles für ihn, nehme mir immer Zeit und zeige ihm, dass ich ihn liebe, aber er gibt mir nichts zurück.”

“Ich treffe immer nur Männer, die mit mir ins Bett wollen, aber keine feste Beziehung eingehen wollen” sagt Barbara. “Warum ziehe ich immer die Falschen an?”

“Mein Mann vernachlässigt mich. Er unternimmt lieber etwas mit seinen Freunden als mit mir. Meine Bedürfnisse sind ihm vollkommen egal.” berichtet Lisa, die seit 14 Jahren verheiratet ist.

Warum behandeln uns manche Männer schlecht?

Dafür gibt es 2 Gründe:

1. Weil diese Männer keine Manieren haben oder kein Einfühlungsvermögen und Respekt für die Frau

und

2. Weil du es zulässt! Du lässt dich so behandeln. Verliebst Du dich zu schnell? Dann hilft dir dieser Blog.

Die Art und Weise wie ein Mann mit dir umgeht ist ein Spiegel dafür, was du erlaubst.
Er zeigt dir nur, dass du keine klaren Grenzen gesetzt hast und dass deine Selbstliebe, dein Selbtrespekt und dein Selbstwert anscheined zur Zeit sehr geschwächt sind.

3 wichtige Zutaten für eine glückliche Beziehung:

Selbstliebe, Selbstwert und Selbstrespekt

Selbstliebe:

Liebst du dich selbst so wie du bist?

Oder nörgelst du ständig an dir und deinem Körper herum?

Die meisten Frauen sind chronisch unzufrieden mit ihrem Aussehen oder ihrem Charakter und gehen nicht sehr liebevoll mit sich selbst um. Dein Körper ist ständiger Kritik von dir selbst ausgesetzt. Tag für Tag hört er, dass er nicht schlank genug, nicht schön genug, nicht jung genug, nicht fit genug ist. Kein Wunder also, dass er irgendwann beginnt zu denken, er sei es nicht wert geliebt zu werden.

Bist du es wert geliebt zu werden?

JA, JA und nochmal JA! Und zwar so wie du bist.

Wenn wir beginnen uns selbst zu lieben, aber so richtig, so wie wir einen Partner (zu Beginn) lieben würden, dann würdest du aufblühen.

Du würdest stark und selbstsicher werden und keinem Mann erlauben, dich abwertend zu behandeln.
Die Männer spüren das, glaube mir.
Die spüren ganz genau, mit welcher Frau sie das machen können und mit welcher nicht.

Selbstwert:

Bist du es wert auf Händen getragen zu werden?

Bist du es wert, wie eine Königin behandelt zu werden?

Schon von klein an hören wir immer wieder: Sei nicht so eingebildet! Die anderen sind besser als du! Man muss es den Anderen recht machen! Steck deine Bedürfnisse zurück! USW….

Dadurch glauben wir irgendwann, dass wir es nicht wert sind gehört zu werden. Dass wir es nicht wert sind, geliebt und anerkannt zu werden.
Dass wir keine gute Behandlung verdient haben.

Diese Programme laufen im Unterbewusstsein und verhindern, dass du dir einen Mann suchst, der dich wertschätzt. Denn wirst du einmal so richtig wertvoll behandelt, dann traust du der Sache nicht. In deinem Inneren sagt dir doch eine Stimme ganz laut und deutlich: Du bist es nicht wert.

Was man dir aber damals gesagt hat, ist ein totaler Blödsinn.

Du bist wertvoll!
Du bist es wert, wie eine Königin behandelt zu werden.

Nimm Kontakt auf zu der Königin in dir und gib ihr wieder Raum.
Wenn du eine Königin bist, wie reagierst du dann darauf, wenn ein Mann dich so behandelt?

Frage dich das immer wieder und du wirst die Königin langsam wieder in dein Leben lassen.

Durch deinen gesteigerten Selbstwert, wird sich kein Mann mehr trauen, die abwertend zu behandeln.

Selbstrespekt:

Respektierst du dich selbst und deine eigenen Grenzen?

Wenn dir etwas weh tut, setzt du dann eine klare Grenze oder lässt du es immer wieder passieren?

Wenn etwas gegen deine Werte geht, schluckst du den Ärger dann hinunter und sagst du laut und deutlich STOP! ?

In der Kindheit verlernen wir früh Grenzen zu setzen. Entweder weil man uns alle Grenzen vorgibt, ohne diese zu erklären, und wir niemals lernen unsere eigenen Grenzen zu entdecken ODER weil man uns keine Grenzen gesetzt hat und wir das Konzept nie verstanden haben.
Man (die Bezugsperson) hat sich alles gefallen lassen, also muss ich mir auch alles gefallen lassen.
Man (die Bezugsperson) hat mich niemals etwas entscheiden lassen, also darf ich auch später nie entscheiden.

Selbstrespekt beginnt beim Erkennen und Respektieren der eigenen Grenzen und beim Wahren dieser.

Ein Mann ruft dich nach dem Sex nicht mehr zurück?
Dann hat er eine Grenze überschritten und seine Nummer wird gelöscht. Er hat nie wieder ein Recht mit dir Zeit zu verbringen. (Viele Frauen telefonieren hinterher und betteln um Aufmerksamkeit und ein weiteres Treffen)

Dein Mann vernachlässigt dich stark?
Dann hat er eine Grenze überschritten und du kommunizierst das klar. Er bemüht sich trotzdem nicht? Es folgen Konsequenzen.

Jeder Mensch, der mit dir in Kontakt ist, wird spüren, wie ernst es dir mit dem Selbstrespekt ist.

Schreibe dir deine Grenzen auf, um sie dir bewusst zu machen und überlege dir, für dich passende Konsequenzen, wenn die Grenzen überschritten werden. So lernst Du Grenzen zu setzen!

Du wirst sehr schnell bemerken, dass sich dein Leben dadurch drastisch verändert.

Lerne deine schönen Seiten kennen!

Was findest Du schön an dir? Wofür hast Du schon Komplimente bekommen? Lerne bewusster und aufmerksam auf deinen Körper zu hören, was er braucht, wann mal Entspannung dran ist und wenn er sich mal nicht mit dem neuesten Gesundheitstrend „quälen“ will. Wenn Du dich selbst ständig kritisierst, dann machst Du das auch bei anderen Menschen, insbesondere bei Männern. Entweder Du idealisierst ihn – was er nicht ist oder Du findest zu viele Fehler an ihm, was dich von ihm distanziert.

Halte am besten schriftlich fest, was schön an dir ist. Auch wenn es komisch klingt: Lese dir die Notizen laut vor und mache dir selbst ein Kompliment.

Für Profis: Spreche zu dir selbst vor einem großen Spiegel.

Auch wenn es sich am Anfang komisch anfühlt, es steigert dein Körperbewusstsein und je öfter Du diese Übung machst, desto mehr glaubst Du, dass Du attraktiv bist und eine wunderschöne Frau bist. Dann kannst Du weiter gehen und deine Körperregionen erst einmal akzeptieren lernen, denn diese sind ein Teil von dir. Selbst wenn Du sie mit Fitnessprogrammen und gesunder Ernährung ändern kannst und willst, funktioniert das am Besten wenn Du sie nicht verneinst. Aber Du musst nichts verändern, wenn Du es nicht willst.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Frauenbewegung durchgesetzt und die Gleichstellung bewirkt. Dies gelang mit den männlichen Werten, weil diese schon bekannt und erfolgsversprechend waren, wie etwa Kontrolle, Dominanz und einen scharfen Verstand. Die Folge waren zwar selbstbewusste, schlagfertige und auch kritisierende Frauen die aufstehen, aber es war auf Kosten von dem Vertrauen in sich selbst und ihre Weiblichkeit und mangelndes Vertrauen in andere, Beziehungsprobleme mit Eltern, Kindern, Partnern,… sowie Bindungsängste. Daraus formten sich die oft dominante Mutter und der abwesende Vater. Sie organisiert alles, ist irgendwann überfordert mit allen Aufgaben und er ist passiv und zieht sich ohne Interesse zurück. Eigentlich wünscht sie sich einen Mann, an den sie sich anlehnen kann und der die Verantwortung trägt, der ihr gewachsen ist. Immer mehr galt das Zeigen von Gefühlen als Schwäche, als sich verletzlich machen. Fälschlicherweise wurden die weiblichen Qualitäten als Opfermentalität abgewertet, da das „schwache Geschlecht“ in der Geschichte in genau diese Position des Opfers gezwungen wurde. Viele Männer finden sich in der Rolle wieder dass sie zu nett sind, es den Frauen – wie damals auch der Mutter – recht machen wollen und auf deutsch gesagt „weichgespült sind“. Andere Männer haben leider den Zugang zu ihren Gefühlen verloren und spielen nur noch mit den Frauen, da es einfacher ist körperlich zu erobern aber sich nicht weiter auseinandersetzen müssen. Die Balance der Geschlechter ist aus dem Ruder gekommen.

Wenn Frauen verstärkt auf ihre männlichen Eigenschaften setzen, dann versuchen sie sich auch die Liebe des Mannes zu erkämpfen. Das tun sie, indem sie den Mann mit ihrer Liebe überhäufen, bemuttern und umsorgen. Sie versuchen zu beweisen, dass sie es wert sind geliebt zu werden und geben sich auch in sexueller Hinsicht viel zu schnell dem Mann hin. So muss der Mann sich nicht die Arbeit machen sie zu erobern. Die Frau fühlt sich ausgenutzt und in ihrem Wert verletzt.

Wir ziehen immer unser Pendant an. Schaue dir deshalb an, mit welchem Mann Du es zu tun hast und suche auch bei dir nach den Gründen.

Was hilft aus dieser Misere?

Als Frau kann man lernen, dass man eine Quelle der Liebe in sich sprudelnd hat und nicht woanders danach suchen muss. Der Mangel hat ein Ende. Sie kann sich wieder erobern lassen und locker bleiben und weiß, wie wertvoll und kostbar sie ist. Gleichzeitig akzeptiert sie auch ihre dazugehörigen Schattenseiten und lehnt sie nicht mehr ab. Darin liegt ihre Kraft.

Der Mann findet wieder in seine wahre Berufung zurück um als Eroberer um seine Frau zu kämpfen und kann sich gleichzeitig von der Frau mit Liebe überschütten lassen, ohne dass es ihn überfordert. Erfahre mehr im ersten Teil der Serie.

 

Das Idealbild wäre: Wenn beide sich ihrer Rolle bewusst sind, dann können sie miteinander wachsen, die Andersartigkeit respektieren, den anderen für das lieben und nicht verändern müssen.

Nobody is perfect – Du kannst etwas mehr in Balance deiner Weiblichkeit kommen, dein Potenzial mehr ausleben und harmonischere Beziehungen führen!

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Erwecke die Königin in dir

Triff Petra Fürst live auf dem “Erwecke die Königin”-Seminar in Köln (20. bis 22. Mai) oder Zürich (27. bis 29. Mai) und sichere dir 20% Rabatt auf dein Ticket. Du sparst so über 80 €. 

Ich schicke dir den Gutscheincode per E-Mail zu.