Richtig flirten lernen: Machst du diese 10 Fehler?

Rothaarige junge Frau flirtet mit dunkelhaarigem jungen Mann

Egal ob in der Dating-App, auf Social Media oder im echten Leben – manche Menschen schaffen es beim Flirten wirklich jedes Mal, sich sofort ins Abseits zu schießen. Und das Schlimmste daran? Sie wissen nicht mal so genau, was sie eigentlich falsch machen. Richtig flirten will eindeutig gelernt sein. Aber keine Sorge: Meine jahrelange Erfahrung als Beziehungscoach hat mich zu einem wahren Profi auf diesem Gebiet gemacht, und ich will mein Wissen zum Thema „Wie flirte ich richtig?“ gerne mit dir teilen. Hier sind die 10 häufigsten Flirtfehler und Lösungsstrategien dafür, wie du sie ab sofort mit Leichtigkeit vermeidest!

Flirtfehler 1: Du bist bei den ersten Dates zu emotional

Im Film begegnet sie uns ständig, im echten Leben scheint sie zu schön, um wahr zu sein: die totale Liebe auf den ersten Blick. Sie scheint sogar so sehr „zu schön, um wahr zu sein“, dass es dem Gegenüber schwerfallen wird, sie als Realität zu akzeptieren, selbst wenn es euch beide tatsächlich wie im Märchen erwischt hat. Deshalb gilt: Halte dich anfangs ein wenig zurück und platze nicht gleich mit allem heraus. Nicht nur kann das den anderen schnell überfordern, du könntest auch im ersten Gefühlsschwall Dinge ins Rollen bringen, für die du dich im Endeffekt dann doch selbst noch nicht bereit fühlst. Geh es lieber langsam an und sieh, wie sich alles entwickelt.

Wie flirtet man richtig:

Willst du richtig flirten, vermeide es, das Wort „Liebe“ zu früh in den Mund zu nehmen. Sag ihm stattdessen, dass du ihn wirklich magst, dass er sehr sympathisch ist, dass du gerne Zeit mit ihm verbringst, dass du dich bei ihm wohlfühlst, dass er ein toller Mensch ist oder dass du ihn gerne wiedersehen möchtest.

Sollte dir das mit dieser Liebe auf den ersten Blick schon mehrere Male passiert sein, solltest du dich zudem fragen, ob du nicht generell die Tendenz dazu hast, dich zu schnell zu verlieben. Erste Eindrücke können manchmal täuschen, also ist abwarten und (gemeinsam, oft) Tee trinken in jedem Fall die bessere Art, eine Beziehung zu beginnen.

Junges Paar flirtet im Restaurant und Mann küsst Hand der lächelnden Frau

Flirtfehler 2: Du schläfst du schnell mit ihm

Wusstest du, dass es nur bei rund einem Drittel aller One-Night-Stands dazu kommt, dass sich die beiden danach nochmals treffen? Zwei Drittel aller Frauen werden nicht mehr angerufen. Wenn du gar keinen Wert auf ein zweite Date legst und ebenfalls nur schnellen, unverbindlichen Spaß willst, ist das natürlich kein Problem. Erhoffst du dir jedoch das wahre Beziehungsglück, solltest du beim Flirten darauf achten, den Mann vor euren ersten Sex-Abenteuern besser kennenzulernen. Mach dir ein Bild davon, was er sich umgekehrt von dir erhofft, und ob er für eine feste Beziehung offen scheint. Das Risiko, nur ausgenutzt oder ernsthaft enttäuscht und verletzt zu werden, ist sonst sehr hoch.

Wie flirtet man richtig:

Halte dich an die alte Faustregel, frühestens beim 3. Daten mit ihm ins Bett zu gehen. Nicht nur hast du bis dahin schon einen recht guten Eindruck von ihm als Person gewonnen, du weißt auch, dass er nicht nur auf eine schnelle Bettgeschichte beim ersten Date aus war.

Flirtfehler 3: Du gibst oder verlangst zu viel zu früh

In einer Beziehung ist es wichtig, für den anderen da zu sein und seine Bedürfnisse zur Priorität zu machen. Aber, wie ich schon sagte: „In einer Beziehung“! Wenn ihr gerade erst beim Flirten oder in der Kennenlernphase seid, dann gelten noch andere Regeln. Hier geht es darum, den Mann auf dich so richtig neugierig zu machen, und umgekehrt herauszufinden, ob ihr wirklich zusammenpasst; nicht darum, ihn sofort zum wichtigsten Teil seines Lebens zu machen – oder das umgekehrt von ihm zu fordern. Bislang ist alles zwischen euch unverbindlich und sollte auch so gehandhabt werden.

Wie flirtet man richtig:

Setze Grenzen und mache ihn nicht gleich zum wichtigsten Teil deines Leben. Natürlich darfst du jetzt schon für ihn da sein und ihm helfen, wenn du das möchtest, aber sei nicht rund um die Uhr für ihn abrufbar oder verschiebe andere Pläne, um mit ihm Zeit zu verbringen – schon gar nicht, weil er das von dir verlangt.

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer
 

Flirtfehler 4: Du passt dich seinen Vorstellungen an und vergisst dabei, dir selbst treu zu bleiben

Ich hatte mal einen Freund, der gleich zu Beginn unserer Beziehung vom leidenschaftlichen Steak-Esser zum Veganer (so wie ich) wurde und dann unmittelbar nach dem Ende unserer Beziehung mit seiner neuen Freundin wieder zum begeisterten Fleisch-Tiger (so wie sie). Sich aneinander anzupassen ist gut; sich vollkommen den Vorstellungen des Partners zu unterwerfen, ist extrem unattraktiv und hat mit richtig flirten nichts zu tun– ganz abgesehen davon, dass dich so eine Beziehung wohl kaum auf Dauer glücklich machen wird.

Wie flirtet man richtig:​

Stelle dir bei allem, was dein Partner tut oder ist, die Frage, ob du das wirklich auch tun oder sein möchtest. Lautet die Antwort: Ja oder zumindest vielleicht – tu es oder probiere es zumindest aus. Lautet sie nein, dann lass es. Wenn er der Richtige für dich ist, dann wird er das nicht nur akzeptieren, sondern sogar gut finden.

Flirtfehler 5: Du interpretierst sein Verhalten

Selbst Psychologen, Coaches und erfahrene Körpersprache-Experten können nicht jede Aussage, jede Geste und jede Tat eines Menschen immer hundertprozentig richtig interpretieren – also glaub bitte auf keinen Fall, dass du das kannst, selbst wenn du genau weißt, dass diese Person in einer ähnlichen Situation schon mal etwas ganz Bestimmtes gemeint oder gedacht hat – niemand reagiert immer genau gleich. Man verunsichert oder verwirrt sich nur selbst, wenn man jede Aussage und jedes Verhalten deutet. Richtig flirten lernen bedeutet auch alte, schädliche Flirtmuster loszuwerden.

Wie flirtet man richtig:​​

Überanalysiere deinen Schwarm nicht. Fokussiere dich nicht zu sehr auf einzelne Aussagen oder Handlungen, sondern seine Taten und Worte allgemein. Im Zweifelsfall frag ihn besser direkt, wie er etwas gemeint hat, als zu raten – das ist zwar auch nicht immer ideal, aber immer noch besser, als wütend, beleidigt oder enttäuscht zu sein, obwohl der Grund dafür ausschließlich in deiner Vorstellung existiert.

Flirtfehler 6: Du lässt dich von deinen Freundinnen beraten und hörst zu viel auf sie

Jeder Mensch spricht und entscheidet aufgrund seiner eigenen Lebenserfahrungen – du, aber auch deine Freundinnen und Freunde. Rat von ihnen kann natürlich sehr wertvoll sein und du solltest ihn dir auf keinen Fall ignorieren, aber ab und an werden sie dir etwas vorschlagen, das so gar nicht zu deinem Bauchgefühl passt, und dann solltest du besser auf dich selbst hören. Alternativ kannst du natürlich auch mit einem Beziehungscoach sprechen und dir eine professionelle Meinung holen, die ungetrübt von persönlichen Vorlieben und Eifersucht ist und stattdessen auf Erfahrung und Fachwissen basiert.

Wie flirtet man richtig:

Wenn du Rat von anderen bekommst, fühle immer in dich hinein und überlege, ob du dem Gesagten wirklich zustimmst. Sollte das nicht der Fall sein, vertraue lieber dir selbst – nicht deinen Freundinnen und Freunden – oder hole dir eine dritte, neutrale Meinung von einem Coach.

Junger Mann und junge Frau flirten im Part auf Parkbänken

Flirtfehler 7: Du erzählst ihm von deinen traurigsten Erlebnissen

Frauen kommen sich oft näher, wenn sie ehrlich über ihre Sorgen und emotionalen Narben sprechen können. Was großartig für eine tiefe Freundschaft ist, ist jedoch Gift fürs richtig Flirten und den Beginn einer leidenschaftlichen Liebesbeziehung. Zum einen möchtet ihr gerade bei euren ersten Dates Spaß und einfach eine tolle Zeit haben, was wohl kaum passieren wird, wenn du eine traurige Story nach der anderen erzählst, und zum anderen wissen Menschen allgemein, aber besonders oft Männer, auch gar nicht, wie sie auf solche Erzählungen reagieren sollen, was zu einer unangenehmen Situation für euch beide führen kann.

Wie flirtet man richtig:

Sich einander anzuvertrauen, gehört ohne Zweifel zu einer Beziehung mit dazu, aber warte mit den richtig heftigen Brocken und traurigen Geschichten lieber, bis ihr euch schon etwas besser kennt und ein paar richtig spaßige, energiegeladene Dates hattet.

Flirtfehler 8: Du machst dein Glück von ihm abhängig

Er ruft nicht an – der Tag ist im Eimer. Er gibt ein Lebenszeichen von sich – du bist auf Wolke 7. Oh, oh – so beginnt eine klassische Co-Abhängigkeit. Wir alle müssen lernen, unsere Gefühle selbst in die Hand zu nehmen und nicht zum Spielball äußerer Ereignisse zu werden. Stellst du fest, dass deine komplette Stimmung von deinem neuen Schwarm und deinem Erfolg beim mit ihm Flirten abhängt, dann ist es an der Zeit, Selbstarbeit zu leisten – auf Dauer wird das nämlich für euch beide im Unglück enden.

Wie flirtet man richtig:

Solltest du bemerken, dass du die Tendenz zu Co-Abhängigkeit hast, arbeite an dir und deiner Selbstliebe. Wenn du in dir ruhst und dir selbst genug bist, dann sind alle anderen – Freunde, aber auch romantische Partner – nur wunderbare Kirschen auf der Sahnehaube, aber kein Muss mehr für dein Glück.

Flirtfehler 9: Du versuchst, dich zu verstellen

Hierbei geht es nicht nur um die Dinge, die wir schon in Punkt 4 besprochen haben – sich automatisch seinen Hobbies oder Einstellungen anzupassen –, sondern beispielsweise auch, beim Flirten so zu tun, als wärst du super selbstsicher, wenn du innerlich vor Aufregung halb stirbst. Wenn du keine 1A-Schauspielerin bist, wird dir das vermutlich ohnehin nicht gelingen und dann eher peinlich rüberkommen. Also: Sei lieber authentisch. In manchen Fällen kann das sogar echt niedlich wirken – oder findest du es nicht auch süß, wenn jemand deinetwegen total nervös ist?

Wie flirtet man richtig:

Sei einfach du selbst! Willst du richtig flirten, darfst du dich auf keinen Fall verstellen – immerhin soll dein Traummann wirklich dich mögen, keine erfundene Version von dir.

Flirtfehler 10: Du lässt dir zu viel gefallen

Er sagt ab – du sagst ok, kein Problem. Er verschiebt – für dich kein Thema, du hast Zeit. Er geht nicht auf dich ein – macht nix, du gibst ihm, was er braucht, und hoffst, dass er irgendwann nachzieht. Früher war das gar nicht so unüblich, dass sich Frauen viel zu viel gefallen ließen. Resultat: respektloser Mann, einsame Frau. Heute sind Frauen glücklicherweise nicht mehr abhängig davon, einen Ehemann zu haben, und können Respekt durchaus verlangen – und sollten es auch.

Wie flirtet man richtig:

Setze Grenzen und lass sie niemanden überschreiten – schon gar nicht aus Angst, ein Mann würde dich sonst nicht lieben. Wer deine Grenzen schon beim Flirten nicht akzeptiert, der würde dich in einer Beziehung ohnehin keinesfalls glücklich machen.

Na, welche dieser Flirt- und Datingfehler hast du selbst schon begangen? Glücklicherweise ist mit ihnen nun Schluss, nicht wahr? Und falls du bei der Umsetzung der einen oder anderen Lösungsstrategie bzw. beim Flirten lernen generell noch weitere Hilfe brauchst, dann melde dich doch bei mir für ein persönliches Einzel-Coaching – ich freu mich drauf, dir zu helfen!

FAQs – Häufig gestellte Fragen zum Thema Flirtfehler

Die häufigsten Flirtfehler sind:

  1. Du bist bei den ersten Dates zu emotional
  2. Du schläfst du schnell mit ihm
  3. Du gibst oder verlangst zu viel zu früh
  4. Du passt dich seinen Vorstellungen an und vergisst dabei, dir selbst treu zu bleiben
  5. Du interpretierst sein Verhalten
  6. Du lässt dich von deinen Freundinnen beraten und hörst zu viel auf sie
  7. Du machst dein Glück von ihm abhängig
  8. Du erzählst ihm von deinen traurigsten Erlebnissen
  9. Du versuchst, dich zu verstellen
  10. Du lässt dir zu viel gefallen

Informiere dich in Fachartikeln darüber, welche Flirtfehler am häufigsten vorkommen und lerne, wie du ihnen gezielt entgegenwirkst. Um persönlich zugeschnittene Lösungen zu erhalten, kannst du dir zudem einen Beziehungscoach buchen.

Deine Chancen darauf, künftig weitere Dates oder eine glückliche Beziehung mit deinem Traummann zu haben, sinkt stark ab. Je besser du bei den ersten Dates ankommst und umso mehr du selbst du bist, umso heller scheinen die Sterne für eure gemeinsame Zukunft.

Diese Artikel könnten dich zudem auch interessieren:

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer