Wie positives Denken zu einer Beziehung führt

Nur Pech in der Liebe

Du bist jetzt schon so lange single und sehnst dich endlich wieder nach der Nähe eines Mannes. Auf die ganzen Bettgeschichten hast du keine Lust mehr, die waren nur ein bisschen Zeitvertreib. Es war bis dahin alles gut und schön, doch jetzt bist du an dem Punkt, an dem du mehr brauchst als Spaß und Sex. Du wünschst dir jemanden, mit dem du tiefe Gespräche führen kannst, dem du deine intimsten Wünsche und Sehnsüchte anvertrauen kannst, jemanden der dich liebt, der dir eine schöne Zukunft bietet. Du möchtest wieder eine feste Beziehung.

Nachdem du diese Feststellung gemacht hast, hast du dich sofort auf die Suche nach ihm gemacht. Warst in Bars, Clubs, vielleicht war sogar mal ein Blind Date dabei, doch ER war nie dabei. Nach ein paar „Okay, beim nächsten Mal habe ich mehr Glück“ Gedanken und Versuche, die am Ende nicht passiert sind, hast du die Hoffnung aufgeben.

Du siehst sie überall: Die verliebten Pärchen, doch gehörst selbst nicht dazu. Wem gibst du die Schuld dafür? Natürlich dir. Was macht diese Schuldzuweisung mit dir? Sie macht dich kein. Sie vermittelt dir, dass du ihn niemals finden wirst und dein Selbstbewusstsein wird von mal zu mal kleiner.

Du glaubst du bist es nicht wert oder du hast einfach nicht das Glück einen passenden Mann für dich zu finden. Deine Freundinnen versuchen dich natürlich aufzumuntern und sagen diese typischen Sprüche, wie: “Jeder Topf findet irgendwann seinen Deckel.” Du denkst dir darauf nur noch: “Dann muss ich wohl ein Wok sein.”  Gib der Einsamkeit keine Chance!

Ich sage dir jetzt den wahren Grund, warum du keinen Mann findest und wie du das sofort ändern kannst:

Der Grund ist, dass deine Gedanken dich davon abhalten. Klingt im ersten Moment für dich vielleicht etwas seltsam, doch so ist es! Das was du denkst, wird auch passieren und vor allen Dingen, das was du von dir selber denkst, spiegelt sich ins Außen wieder.

Wenn du von dir selber denkst, dass du sowieso keinen Mann findest, dass du einfach Pech in der Liebe hast, dann speichert sich das tief in dein Unterbewusstsein ab und wirkt auf die Außenwelt. Wenn du zu einem Date gehst, mit der Vision, dass er kein Interesse an dir zeigt und nach dem Date mit den Worten „Hab ich’s doch gewusst“ wieder heraus gehst, dann hast du es selber so hervorgerufen.

Eine Freundin von mir ist seit ein paar Monaten auf der Suche nach einem neuen Partner. Sie ist mit ihrem Aussehen jedoch ziemlich unzufrieden und glaubt sie wäre nicht hübsch genug und das sei der Grund, warum sie auch keinen Freund findet. In ihrer Vergangenheit waren immer wieder Menschen in ihrem Umfeld, die sie in dem Glauben bestärkt haben. Sie hat oft gehört, dass sie zu dick oder hässlich sei und es nachher auch selbst geglaubt.

Was sie jedoch nicht wusste ist, dass genau da der Schlüssel liegt. Ihr Problem ist in Wahrheit nicht ihr Aussehen, sondern das, was sie selber von sich glaubt.

Um ihren Glauben positiv zu verändern und dadurch selbstbewusst zu werden, muss sie sich selbst Komplimente machen. Sie muss sich täglich sagen, dass sie schön ist, sich so liebt wie sie ist und darauf vertraut ihrem Traummann zu begegnen. Wenn sie wieder negative Gedanken und Floskeln wie: „ich bin einfach ein Pechvogel“ im Kopf sind, tauscht sie sie sofort gegen die positiven Gedanken aus. Je öfter sie sich selber sagt, wie schön sie ist und auf die Liebe in ihrem Leben vertraut, desto mehr speichert sich das im Unterbewusstsein ab und was dort liegt, passiert in der Realität.

Sie strahlt nun sehr viel positive Energie aus und geht mit positiven Gedanken und einem gesunden Selbstbewusstsein in die Welt.

Ob du selbstbewusst bist oder nicht, spürt dein Gegenüber sofort. Du spürst es ja auch, ob es jemand ist oder nicht. Bei einem Date merkt der Mann also, was du von dir selbst denkst und worauf stehen Männer mehr? Auf Frauen mit gesundem Selbstbewusstsein oder Frauen ohne Selbstbewusstsein?

Ich glaube die Antwort kennst du…

Verwechsle das jetzt nicht mit Schüchternheit, denn das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Es ist nicht schlimm, wenn du schüchtern bist. Bei Männern kommt das meist sehr gut, denn so bleibst du immer etwas geheimnisvoll. Du bist nur einen Schritt vom Glück entfernt!

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra