Wie ticken Männer nach Trennung?

Trennung

Wie ticken Männer nach einer Trennung? 

Was geht im Kopf eines Mannes vor, wenn er Schluss gemacht hat oder verlassen wurde? Wie ticken Männer nach der Trennung? Stecken sie das Ende der Beziehung wirklich besser weg als wir Frauen? Und was solltest du tun, wenn du ihn zurückhaben willst? Hier bekommst du alle Antworten!

Wie ticken Männer nach der Trennung? Alles easy?

Wer kennt das nicht? Nach der Trennung vom vermeintlichen Traummann geht es dir noch wochen- oder auch monatelang richtig schlecht, während er Fotos vom Mallorca-Urlaub mit den Jungs postet und offensichtlich richtig viel Spaß dabei hat.

Wie kann es sein, dass du ihm immer noch hinterhertrauerst, während er sein Leben schon wieder in vollen Zügen genießt – so als wäre nie was gewesen und als wärst du schon aus seinen Erinnerungen gestrichen. Du verstehst die Welt nicht mehr und fragst dich: “Wie ticken Männer nach einer Trennung?”.

Warum ticken Männer nach einer Trennung anders als Frauen?

Das ist eine vollkommen berechtigte Frage. Nach außen hin sieht es tatsächlich so aus, als würde ihm die Trennung nichts ausmachen. Die Sache ist nur die: Männer sprechen äußerst ungern über ihre Gefühle. Und sie stellen sie noch weniger gern zur Schau. Was also wirklich im Kopf bzw. Herzen deines Ex-Partners vorgeht, weiß nur er selbst.

Tatsächlich ist es so, dass die allermeisten Männer auch sehr unter einer Trennung leiden. Sie zeigen es nur nicht so wie wir Frauen. Wenn du dich also fragst  “Wie ticken Männer nach einer Trennung?”, sei beruhigt: Er denkt ganz bestimmt sehr oft an dich und vermisst dich auch. Er zeigt es nur eben nicht.

Das hat diverse Gründe. Einerseits wird Jungen in unserer Gesellschaft oft beigebracht, dass sie keine Gefühle zeigen sollen (“Ein Indianer kennt keinen Schmerz”, “Echte Männer weinen nicht.” usw.). Andererseits ist es einfach biologisch so bedingt, dass Männer ihre Probleme lieber mit sich selbst ausmachen und sie nicht mit anderen teilen.

Das hat für sie allerdings den großen Nachteil, dass sie eigentlich viel länger unter einer Trennung leiden. Während Frauen den Schmerz direkt nach der Trennung oft intensiver wahrnehmen und sich direkt damit auseinandersetzen, ticken Männer bei einer Trennung einfach anders. Sie empfinden die gleiche Wut und Trauer, nutzen aber diverse Taktiken, um den Schmerz eben nicht spüren zu müssen und tragen ihn dann letztendlich unterbewusst viel länger mit sich rum. Was sind also diese Schmerz-zur-Seite-Schieb-Strategien?

Wie ticken Männer nach einer Trennung? 5 typische Verhaltensmuster

Während wir Frauen nach einer gescheiterten Beziehung oft direkt in den Schmerz gehen und uns alte Urlaubsfotos anschauen, “unseren Song” anhören und mit unseren Freundinnen über all unsere Gefühle sprechen, ticken Männer bei einer Trennung einfach anders. Sie laufen in der Regel vor dem Schmerz und den negativen Emotionen weg. Das sind typische Strategien:

1.    Ablenkung

Wenn du dich wunderst, warum dein Ex auf einmal ein neues Hobby angefangen hat und ständig mit seinen Kumpels unterwegs ist, während er in eurer Beziehung eigentlich immer nur mit dir auf dem Sofa sitzen wollte, hat das einen Grund: Er hält seine Gefühle und den Schmerz nicht aus und sucht Ablenkung. Egal ob er sich wieder einem alten Hobby widmet, sich voll und ganz in seine Arbeit stürzt, von Donnerstag bis Montag Party macht oder ständig auf Reisen ist:  Alles, was exzessiv ausgeübt werden kann, um den Schmerz der Trennung zu vergessen, passt. Wenn man ihn fragt, wie es ihm geht, kriegt man als Antwort: “Alles gut.” Er packt seinen Terminkalender einfach so voll, dass er wortwörtlich keine Sekunde mehr hat, um an dich und eure Beziehung zu denken.

2.   “Die Freiheit genießen”

Eine weitere Hinsicht, in der Frauen und Männer nach einer Beziehung anders ticken sind Bettgeschichten. Viele Männer verspüren das Bedürfnis, ihr Single-Leben wieder auskosten bzw. sich wieder die Hörner abstoßen zu müssen und beginnen Affären oder One-Night-Stands. Im Endeffekt ist das allerdings auch nur eine Sonderform der Ablenkung. Ich weiß, dass das sehr weh tut, wenn du es erfährst. Aber wenn dein Ex mit einer anderen Frau schläft, heißt es noch lange nicht, dass er keine Gefühle mehr für dich hat oder dass er jetzt bereits Gefühle für sie hat. Männer können nämlich – im Gegensatz zu uns Frauen – Sex und Gefühle voneinander trennen. 

3.   Rebound-Beziehung

Ganz ähnlich sieht es auch aus, wenn dein Ex direkt nach eurer Trennung eine Beziehung mit einer anderen Frau beginnt. Heißt das, dass er sie wirklich liebt und dich schon abgeschrieben hat? Nein, höchstwahrscheinlich nicht! Wenn er so tickt, dass er sich direkt nach der Trennung in eine neue Beziehung stürzt, hat es meistens einen einfachen Grund: Er will die negativen Gefühle durch positive ersetzen. Und was eignet sich da besser als eine neue Honeymoon-Phase voller Glückseligkeit? Diese Art von Beziehung nennt man auch Rebound-Beziehung und hält in der Regel nur wenige Wochen, weil eben doch schnell klar wird, dass sie eigentlich nur Mittel zum Zweck ist. 

4.   Isolation

Männer können nach der Trennung aber auch ganz anders ticken: Wenn er sich nicht ablenkt, besteht die Gefahr, dass er sich vollständig zurückzieht und überhaupt keine Lust mehr auf nichts hat. Weil er sich die dummen Sprüche seiner Kumpels sparen möchte und sowieso keine Lust hat, über die Trennung zu sprechen, bleibt er lieber alleine daheim und isoliert sich selbst. Seine besten Freunde in dieser Zeit sind sein PC und der Pizza-Lieferservice.

5.   Freundschaft (plus?)

Oft höre ich von meinen Klientinnen, dass ihr Ex nach der Trennung mit ihnen befreundet bleiben möchte. In manchen Fällen geht das dann schnell in Freundschaft plus über… Ist das eine gute Idee? Ganz klar: NEIN! Vor allem dann nicht, wenn du ihn zurückhaben möchtest. Männer ticken nach der Trennung nämlich so: Obwohl ihr euch getrennt habt, gab es noch positive Aspekte in eurer Beziehung, die er nach der Trennung vermisst. Wenn er dich weiterhin in seinem Leben haben kann, dann kann er diese positiven Aspekte weiterhin genießen. Er bekommt also das beste aus zwei Welten: Er ist Single und hat seine Freiheit wieder, muss aber nicht die schmerzhafte Erfahrung machen, dass du nicht mehr da bist. So kann er sich langsam von dir entwöhnen, bis er eine neue Frau trifft, bei der es wirklich passt.

Wie ticken Männer nach der Trennung und wie bekomme ich ihn zurück?

Wenn du deinen Ex-Partner zurückhaben willst, hilft nur ein Mittel: die Kontaktsperre! Über einen Zeitraum von 4-6 Wochen hast du einfach gar keinen Kontakt mit ihm. Das klingt sehr hart (und ich weiß, dass es wirklich nicht einfach ist), aber nur so wird er bemerken, was für ein Loch du in seinem Leben hinterlässt und wie wichtig du ihm eigentlich bist. Wenn du dich weiterhin bei ihm meldest, wird er diese Erkenntnis nicht bekommen. So ticken Männer nach der Trennung nun einmal.

Wenn du genau wissen willst, wie du deinen Ex zurück bekommst und was du bei der Kontaktsperre beachten musst, schau dir meinen kostenlosen Videokurs zum Thema “Ex zurück” an:

Häufig gestellte Fragen

Im Gegensatz zu Frauen versuchen Männer meist, die Gefühle und den Trennungsschmerz beiseite zu schieben und fangen ein neues Hobby an, stürzen sich voll und ganz in ihre Arbeit oder sind ständig mit ihren Kumpels unterwegs. Beginnt ein Mann direkt nach der Trennung eine neue Beziehung oder Affären, so ist das auch eine Form der Ablenkung. Tatsächlich leiden Männer auch sehr unter dem Ende der Beziehung. Sie zeigen es nur nicht so sehr.

Männer vermissen ihre Ex-Partnerin vor allem dann, wenn sie nichts mehr von ihr hören. Wenn du also den Kontakt für ein paar Wochen komplett abbrichst, stehen die Chancen am besten, dass er dich vermisst und einen Neuanfang versuchen möchte. So ticken Männer nach einer Trennung einfach. Diese Strategie nennt man auch Kontaktsperre.

Nicht unbedingt. Frauen spüren oft direkt nach der Trennung intensiveren Schmerz und machen eine Trauerphase durch, nach der sie die Trennung dann verarbeitet haben. Männer hingegen stellen sich diesem Schmerz selten direkt, sondern suchen eher nach Ablenkung, um den Schmerz zu unterdrücken. Dadurch, dass sie sich oft nicht mir ihren Gefühlen auseinandersetzen, tragen sie den Schmerz länger mit sich herum.

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Die Ex-zurück-Strategie (hilft 9 von 10 Frauen!)

In meinem Videokurs verrate ich dir:

  • 5 Anzeichen, dass er dich noch liebt
  • Wie du Sehnsucht in ihm auslöst
  • Was du beim Wiedersehen beachten musst

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer