Männer verlieben sich in 4 Phasen: So gewinnst du Schritt für Schritt sein Herz

Männer verlieben sich anders als Frauen. Während wir oft schon nach dem ersten Blick wissen, ob wir uns eine gemeinsame Zukunft mit dem Mann vorstellen könnten, kommt bei Männern diese Frage erst viel später auf. Denn Männer verlieben sich in 4 Phasen. Wenn du Männer verstehen und herausfinden willst, ob ein Mann sich in dich verliebt hat, bringe in Erfahrung, in welcher Phase er gerade steckt:

  1. Die Anziehungphase
  2. Die Eroberungsphase
  3. Die Entscheidungsphase
  4. Die „Ich liebe dich auch“-Phase

 

Schauen wir uns die 4 Phasen, in denen Männer sich verlieben, doch einmal etwas genauer an. Damit das Ganze noch klarer wird, beschreibe ich die einzelnen Phasen an den Erfahrungen meiner lieben Klientin Nina.

1. Die Anziehungsphase

Die Anziehungsphase beschreibt die allererste Phase, in der ihr euch gerade kennengelernt habt. Ich unterteile sie noch in die „Du gefällst mir“-Phase und die Erkundungsphase.

 

Die „Du gefällst mir“ – Phase

Männer verlieben sich in 4 Phasen, doch ehe man wirklich von Gefühlen sprechen kann, bleibt ihr Interesse zunächst oberflächlich. Der erste Eindruck zählt bekannterweise. Doch dieser hängt ausschließlich von der Optik ab. Das Aussehen ist schließlich das Erste, was er an dir wahrnehmen kann und was ihn dazu bringt, dich anzusprechen oder anzuschreiben. Sobald du ihm äußerlich gefällst, hat er dich im Visier und ihr befindet euch in der ersten Phase. Noch entscheidet diese Phase aber gar nichts, da du nicht die Einzige bist, die ihm gefällt. Auch wenn er dich optisch sehr attraktiv findet, wird er sich in dieser Phase noch keine weiteren Gedanken darüber machen, wie es sich wohl mit euch entwickelt. Falls ihr euch online kennengelernt habt, kann es in dieser Phase sehr gut sein, dass er noch mit anderen Frauen schreibt.

 

Praxisbeispiel – Die „Du gefällst mir“ – Phase”

Nina hat ihren Ehemann online kennengelernt. Sie gefiel ihm optisch direkt und auch sie fand ihn attraktiv.

Die Erkundungsphase

Wie der Name schon sagt, geht es jetzt ans Erkunden. Das bedeutet, dass du immer noch nicht die Nummer eins für ihn bist. Dass Männer sich erstmal umschauen, welche Frauen ihnen optisch gefallen, und sich nicht von Anfang an auf eine festlegen wollen – so wie wir Frauen es oft machen – hängt noch stark mit dem Fortpflanzungsdrang zusammen. Das Gute ist aber: Du kannst etwas tun, damit er das Interesse an dir behält!

In der Erkundungsphase wird der Mann versuchen, dir durch seine Körpersprache oder den anhaltenden Blickkontakt zu zeigen, dass er dich optisch anziehend findet. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, ihm ein positives Feedback zu geben, indem du ihm ebenfalls Signale sendest. Lass dich auf den Blickkontakt ein, setze deine Körpersprache ein, lächle ihn an, damit er weiß, dass auch du Interesse an ihm hast! Denke daran: Männer verlieben sich in 4 Phasen. Deshalb solltest du dein Verhalten an jede von ihnen anpassen.

Sein Ziel ist es, ein positives Feedback zu bekommen. Wenn er es bekommt, geht es weiter in Phase 2. Wenn nicht, dann schaut er sich wieder weiter um.

Falls du jetzt denkst, dass er verletzt ist, wenn du ihm kein positives Feedback gibst, liegst du leider falsch. Für uns Frauen wäre es oftmals so, doch ihm macht das in der Regel nichts aus, da er zu diesem Zeitpunkt ohnehin noch nicht langfristig gedacht hat.

 

Praxisbeispiel – Die Erkundungsphase

Nina achtete in ihren Nachrichten darauf, positive Signale zu senden und fröhlich und locker rüberzukommen. 

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer
 

2. Die Eroberungsphase

So, du gefällst ihm also und hast ihm ein positives Signal gesendet. Nun möchte er dich erobern. Auch wenn es etwas altmodisch klingt: Es gefällt Männern, einer Frau den Hof zu machen. Und ganz ehrlich, was gibt es Schöneres, als wenn ein attraktiver Mann um deine Gunst kämpft? Diese Kennenlernphase ist besonders spannend und besonders schön. Er bemüht sich nämlich so richtig um dich und zeigt sich von der besten Seite.

Ich unterteile die Eroberungsphase in 3 Unterphasen:

  • Die Jagdtriebphase
  • Die „Dich beeindrucken wollen“-Phase
  • Die „Ich will, dass du mich liebst“-Phase

 

Die Jagdtriebphase

Sobald du seine Signale erwidert hast, wird er alles tun, um deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Er schreibt dir viele Nachrichten, möchte mit dir telefonieren und sein großes Ziel ist, dass du dich mit ihm triffst.

Die Jagdtriebphase der Männer hat ihren Ursprung noch in der Steinzeit, wo Männer bekanntermaßen Jäger waren. Genieße diese Phase und lass ihn um dich werben. Hier ist es wichtig, dass du ihm aber auch genug Zeit gibst. Viele Frauen sind schnell verunsichert, wenn der Mann nicht direkt nach einem Treffen fragt.

Der größte Fehler, den du jetzt machen kannst, ist nämlich, ihm den Jagdtrieb zu nehmen und dich selbst anzubieten. Tu das bitte nicht! So nimmst du eurer aufkommenden Beziehung nämlich sehr viel Spannung und Spaß. Wenn er das Gefühl hat, dass er dich erobert hat, bist du für ihn nämlich viel interessanter. In der Regel wird er schon selbst nachfragen, wenn er sich wirklich für dich interessiert. Und falls er etwas schüchtern ist, kannst du ihn auch indirekt dazu bringen, dich zu fragen.

Praxisbeispiel: Die Jagdtriebphase

Nina kannte die Jagdtriebphase bereits und wusste, dass es für Männer wichtig ist, die Frau zu erobern. Deshalb hat sie ihn nicht direkt nach einem Date gefragt, sondern von den schönen Orten in ihrer Heimatstadt Würzburg erzählt, die sie ihm gerne mal zeigen würde. Das ist eine sehr gute Vorlage. Wenn der Mann Interesse an dir hat, wird er diese Gelegenheit beim Schopfe packen und dich direkt fragen, wann er dich treffen kann. Ninas Mann hat ihr dann auch direkt einen Termin für ein Treffen vorgeschlagen.

 

Die Dich-beeindrucken wollen-Phase

Männer verlieben sich in 4 Phasen, in der zweiten bist aber erst einmal du dran: Jetzt kommt der Zeitpunkt, an dem du dich verliebst. Er zeigt sich von seiner besten Seite. Er schreibt dir süße Nachrichten, lässt sich besondere Dates mit dir einfallen, schickt dir Blumen oder Pralinen und wir Frauen lassen uns auch sofort davon beeindrucken und sind hin und weg. Sein Ziel ist also erreicht. Ihm geht es immer noch darum positives Feedback von der Frau zu bekommen.

ABER: Die Frau verliebt sich in dieser Phase, der Mann aber noch lange nicht!

Auch wenn er dir in seinen süßen Nachrichten schreibt, dass er dich vermisst und wie schön es wäre, wenn du bei ihm wärst, denkt er immer noch nicht an eine feste Beziehung mit dir. In dieser Phase ist also etwas Vorsicht geboten: All diese liebevollen Nachrichten und Geschenke von ihm interpretieren wir Frauen oft als Zeichen seiner Liebe. Allerdings zeigt ein Mann dir seine Liebe nicht, indem er dir Geschenke macht und tolle Dates plant! Zumindest nicht in dieser Phase. Wenn ihr schon in einer Beziehung seid, ist das natürlich etwas Anderes. Aber in dieser Phase geht es ihm zunächst schlicht und einfach darum, dich zu beeindrucken.

 

Praxisbeispiel: Die „Dich beeindrucken wollen“- Phase

Nina und ihr Mann haben sich dann auch relativ schnell getroffen. Eigentlich wollten sie nur einen Kaffee trinken. Da sie sich aber so gut verstanden haben, ist er bis zum Abend geblieben und sie haben sich einen wunderschönen Tag in Würzburg gemacht, den sie mit einem romantischen Abendessen ausklingen ließen.

Die „Ich will, dass du mich liebst“ – Phase

Sein großes Ziel in dieser Phase ist es, dich verliebt zu machen. Nachdem er dich beeindruckt hat, will er sehen, ob er es geschafft hat und du dich in ihn verliebt hast. Auch hier wird er sich wieder sehr bemühen dir zu zeigen, wie toll er für dich ist. Dass er ein zuverlässiger Partner ist, ein guter Zuhörer und Vaterqualitäten hat. Er will dich einfach dazu bringen, dich in ihn zu verlieben.

Damit es für euch beide auch weiter geht, musst du dich ihm öffnen und deine Liebe auch zulassen.

Dies ist der Moment, in dem viele Frauen Angst haben, da sie sich öffnen sollen, obwohl der Mann noch gar nicht so weit ist. Und hier können wir Frauen die meisten Fehler machen, weil wir uns entweder aus Angst verschließen und zurückziehen, zu sehr an ihm klammern oder ihn mit Aufmerksamkeit und Emotionen überschütten. Das Beste, was du in dieser Situation machen kannst, ist, es einfach zuzulassen. Zeige ihm offen deine Gefühle und bleibe dabei ganz natürlich.

 

Praxisbeispiel:  Die „Ich will, dass du mich liebst“ – Phase

Als Nina und ihr Mann sich zum ersten Mal zum Abschied küssten, hat es Nina so gut gefallen, dass sie direkt zu ihm zurückgegangen ist, um ihn nochmal zu küssen. Später hat er ihr erzählt, dass ihm das besonders gut gefallen hat. Sie hat sich ganz natürlich verhalten und ihm ganz offen gezeigt, dass sie in ihn verliebt ist.

3. Die Entscheidungsphase

In dieser Phase hört er auf, sich von seiner „besten Seite“ zu zeigen und zeigt dir sein wahres Ich. Er weiß, dass du in ihn verliebt bist. Sein Ziel ist somit erreicht. Erst jetzt fängt er an, zu überlegen, ob du auch die Richtige für ihn bist. Viele Frauen erleben diese Phase als einen Rückzug des Mannes. Plötzlich schreibt er dir nicht mehr so oft, ruft nicht mehr an und bemüht sich nicht mehr um dich. Du hast Angst und wirst unsicher. Erst jetzt schaut er nicht mehr nur auf dein Äußeres, sondern will herausfinden, ob du als “Gesamtpaket” zu ihm passt. Ob ihr charakterlich und von den Einstellungen und Werten zusammenpasst oder nicht. Er nimmt sich die Zeit, die er dafür benötigt und zieht sich dafür zurück. Es gibt hier also zwei Möglichkeiten für euch: Entweder er entscheidet sich für dich und es geht weiter in Phase 4 oder er entscheidet sich gegen dich. In diesem Fall gibt es zwei Varianten, dich das wissen zu lassen:
  1. Er macht mit dir Schluss und sagt es dir also offen.
  2. Er taucht unter und meldet sich einfach nicht mehr bei dir.
 
Falls er sich nicht für dich entschieden hat, muss das nichts mit dir zu tun haben und es sagt nichts über den Wert deiner Person aus. Es hat einfach nicht gepasst. In der Entscheidungsphase ist es außerdem ganz besonders wichtig, dass wir Frauen gelassen und verständnisvoll reagieren. Wenn der Mann nämlich gerade in der Entscheidungsphase steckt und sich dementsprechend etwas zurückgezogen hat, ist es kontraproduktiv, an ihm zu ziehen. Wenn du ihn jetzt unter Druck setzt und ihn mit Nachrichten und Anrufen bombardierst, wirkst du bedürftig und das schreckt ihn ab. Stell dir als Beispiel einmal einen besonders aufdringlichen Verkäufer in einem Geschäft vor. Findest du es angenehm, wenn du bedrängt wirst und man dich überreden will, ein Produkt zu kaufen? Nein, natürlich nicht. Vielleicht verlässt du das Geschäft sogar, weil du dem aufdringlichen Verkäufer entkommen möchtest, obwohl du das Produkt eigentlich kaufen wolltest. Genauso geht es einem Mann in der Entscheidungs- bzw. Rückzugphase. Was er jetzt braucht, ist Zeit zum Nachdenken. Gib ihm diese Zeit und konzentriere dich auf dein eigenes Leben. Lass es dir gutgehen und unternimm etwas mit Freunden oder gönne dir eine entspannte Zeit für dich selbst. Praxisbeispiel: Die Entscheidungsphase Als ich Nina gefragt habe, was sie aus dem Coaching mitgenommen hat, sagte sie direkt: „Geduld“. Früher hat sie in der Rückzugsphase oft ungeduldig reagiert und sich somit Beziehungen verbaut. Bei ihrem Mann konnte sie allerdings gelassen bleiben. Schließlich wusste sie, dass das ein natürlicher Teil des Verliebens bei Männern ist.

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer
 

4. Die „Ich liebe dich auch“ – Phase

Jetzt ist es endlich so weit: Er hat sich für dich entschieden und geht eine Beziehung mit dir ein. Dieser Schritt ist ein klares Anzeichen dafür, dass er dich liebt. Es passt für ihn also nicht mehr nur rein optisch, sondern auch charakterlich und jetzt wo er entschieden hat, dass du seine Freundin bist, wird gerade die Anfangszeit eurer Beziehung wunderschön werden.

Praxisbeispiel:  Die „Ich liebe dich auch“ – Phase

Nina und ihr Mann haben ihre Beziehung ca. 2 Monate nach dem ersten Kennenlernen offiziell gemacht und sich bereits 10 Monate später verlobt. Mittlerweile haben sie eine kleine Tochter. Der Grund für die Verlobung war übrigens, dass er bei ihr alles gefunden hat, was er sich bei einer Frau jemals gewünscht hat, und Angst hatte, dass jemand sie ihm wegschnappen könnte. Dieses Gefühl von „Ich möchte diese Frau unbedingt in meinem Leben haben, weil sie es bereichert“ ist übrigens genau die richtige Grundlage für eine glückliche und dauerhafte Beziehung.

Würdest du gerne die ganze Kennenlern-Geschichte hören? Dann schau dir doch Ninas Erfahrungsbericht an. Da erklärt sie ganz genau, wie sie ihren Traummann gefunden hat und wie das Glückliche Beziehung Jetzt Coaching mit Petra Fürst ihr dabei geholfen hat, ganz ohne Umwege in eine glückliche Beziehung mit ihm zu kommen.

Männer verlieben sich in 4 Phasen – das hast du jetzt gelernt. Allerdings gibt es dafür keine zeitlichen Eingrenzungen, wie lange welche Phase dauert. Es läuft alles ineinander über und kann immer unterschiedlich lange dauern. Aber jetzt kennst du die Spielregeln und bist bestens vorbereitet, um selbst einzuordnen, in welcher Phase du dich mit deinem Traummann befindest. Da du weißt, dass der Rückzug ein ganz normaler Teil des Verliebens beim Mann ist, kannst du gelassen darauf reagieren und ihm zeigen, dass du eine ganz besondere Frau bist, die Männer wirklich versteht.

Männer verlieben sich in 4 Phasen: Glückliche Beziehung JETZT

Wenn du dein Liebesleben nicht dem Zufall überlassen und die Psyche der Männer wirklich verstehen möchtest, ist mein Online-Kurs Glückliche Beziehung Jetzt genau das Richtige für dich. Dort findest du mein geballtes Wissen aus über 10 Jahren als Beziehungscoach und kannst gleichzeitig von mir oder meinen Coaches auf deinem Weg in die glückliche Beziehung mit deinem Traummann begleitet werden.

Häufig gestellte Fragen

Männer verlieben sich in diesen vier Phasen:

  1. Die Anziehungsphase
  2. Die Eroberungsphase
  3. Die Entscheidungsphase
  4. Die “Ich liebe dich auch”-Phase

Dabei unterteilt man die Anziehungsphase noch in die “Du gefällst mir”-Phase und die Erkundungsphase.

Zur Eroberungsphase gehören:

  • Die Jagdtriebphase
  • Die “Dich beeindrucken wollen”-Phase
  • Die “Ich will, dass du mich liebst”-Phase

Nein, Männer brauchen oft länger. Während wir Frauen uns eigentlich von Anfang an sicher sind, dass wir eine Beziehung wollen, schauen Männer erstmal wie es sich entwickelt. Das vorübergehende Ziel ist dabei, dass du dich verliebst. Hast du dich dann verliebt, überlegt der Mann in der Entscheidungsphase, ob er wirklich eine Beziehung will.

Bis ein Mann wirklich verliebt ist, durchläuft er mehrere Phasen. In der “Du gefällst mir”-Phase findet er dich attraktiv. In der Erkundungsphase schaut er, ob du auch Interesse hast. Dann beginnt die Eroberungsphase, in der er Schritt für Schritt versucht, dich zu erobern. Hat er das geschafft, beginnt die Entscheidungsphase, in der er in sich geht und überlegt, ob er eine feste Beziehung mit dir will. Wenn er sich für dich entscheidet, beginnt dann die “Ich liebe dich auch”Phase.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

2 Antworten

    1. Schwer zu sagen ohne Kontext… Hast du dir mal das kostenlose Kapitel von Pandora runtergeladen? Da gehe ich durch die einzelnen Phasen durch und was in jeder Phase wichtig ist, das hilft vielleicht weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Petra Fürst

Über Petra Fürst

Petra ist die Gründerin von Soulmate Coaching. Gleichzeitig ist sie NLP-Trainerin, Buchautorin, Diplomphysikerin und zweifache Mama.

Seit 2011 begleitet sie tausende von Frauen auf dem Weg in eine glückliche Beziehung mit ihrem Traummann — und zwar auf Live-Auftritten, in Seminaren, Workshops, intensiver 1-zu-1-Zusammenarbeit und natürlich über ihren YouTube-Kanal mit 80.000 Abonnenten und über 18 Millionen Video-Aufrufen.

Mehr über Petra

Endlich erfolgreich daten

Das erwartet dich in meinem E-Book:

  • Die 10 schlimmsten Fehler beim Daten & Flirten
  • Welcher Liebestyp bist du? Mach den Test!
  • Notfallstrategie für Player & schwierige Männer